Musical „Jesus - ganz. nah. dran“

(Foto: Leila Khorsandi)
 
(Foto: Leila Khorsandi)
Apolda: Lutherkirche |

Wiederaufführung in Apolda am 07.11.14, 20.00 Uhr und am 08.11.14, 15.00 und 20.00 Uhr


Das spirituelle Musical „Jesus - ganz.nah.dran“ wurde am 04. Oktober 2013 in der Lutherkirche Apolda uraufgeführt.

Ziel ist es, alte Geschichten neu zu präsentieren und zum Nachdenken über existenzielle Fragen anzuregen.

Eheprobleme, Rachegedanken, Verschwendungssucht, Macht und Geldgier sind ebenso Thema wie Versöhnung, solidarisches Handeln und Visionen von einer besseren Welt.

Mit einer an die Emotionen gerichteten Musik und einfachen, nicht moralisierenden Texten werden Wege gezeigt, ein Leben sinnerfüllt in einer größeren Gemeinschaft zu führen. Toleranz als Grundbedingung für gelingendes Zusammenleben leuchtet auf. Die ersten Aufführungen in Apolda im Oktober 2013 haben gezeigt, wie der Religionsstifter Jesus von Nazareth, ein einfacher Zimmermannssohn, die Menschen mit seinem Leben auch heute elektrisiert.
500 Jahre nach der Reformation hat das spirituelle Musical zum Ziel, die ethischen Maximen des Jesus von Nazareth stärker ins Bewusstsein zu rücken. Er wird befreit von fragwürdigen Vereinnahmungen und leuchtet auf als einer, der die Option für die Armen und Benachteiligten, die Verlorenen und Schwachen gelebt hat.

Die Musik von Peter Frank mit eingängigen Melodien im Mix von Pop, Rock, Gospel, Klezmer, Oper, Spiritual und die Texte von Felix Leibrock stellen den Mann aus Nazareth in seinem Menschsein in den Mittelpunkt. Nicht die Geburt, nicht der Tod, sondern das pralle Leben des Jesus wird durch verschiedene Episoden erlebbar.

Im Unterschied zu bisherigen Jesus-Vertonungen treten vor allem Frauen und Kinder auf, dazu Ausgestoßene der antiken Welt, wie eine Prostituierte oder ein Zöllner. Ein singender Erzähler erläutert historische Hintergründe.

Dazu gehören eine ausgefeilte Licht- und Tontechnik, eine gewitzt-tiefgründige Regie, ein mitreißendes Ensemble und ein großer Chor.

Die Zielgruppe des Stückes umfasst alle Generationen. Menschen mit oder ohne kirchliche Bindung werden gleicher Maßen angesprochen. Niemand wird religiös vereinnahmt. Das Leben des Jesus von Nazareth bietet die Möglichkeit der Identifikation für alle, die auf der Suche nach Lebenssinn sind, aus dem Diktat von Macht und Konsum ausbrechen wollen und bereit sind, im anderen Menschen den Menschen zu sehen und ihm ohne Bedingung zur Seite zu stehen.

Das spirituelle Musical „Jesus - ganz.nah.dran“ ist ein Mitmachstück. Das Herzstück jeder Aufführung ist der generationenübergreifende Projektchor von über 100 Mitwirkenden.

Wie die bisherigen Aufführungen gezeigt haben, werden die Zuschauenden und Zuhörenden von den Bänken gerissen, und Emotionen geweckt, wie sonst nur selten im öffentlichen Raum möglich.

Libretto: Felix Leibrock
Musik: Peter Frank
Veranstalter: Förderverein Lutherkirche Apolda e.V.

Karten können über den Ticket Shop Thüringen erworben werden

Weitere Fotos finden Sie hier.

Kontakt: Kulturspion, Musik & Künstleragentur
Jürgen Schneider
Tel. 03643-50 51 92 oder 0177-64 61 049
Email: buero@kulturspion.de
www.kulturspion.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige