Die Gut-Täter - Mit einem 15-jährigen Corsa auf 10 000-km-Tour - Duschanbe ruft

Kurz vor dem Abheben: Jessica Jung (links), Soo Hyun Choo und Steve Beck überführen bei der Hilfsaktion „Tajik Rallye“ den Coras nach Zentralasien. Foto: Th. Gräser
 
Das komplette „Like Water“- Team: Veronika Teplianski, Steve Beck, Jessica Jung und Soo Hyun Choo (v. li.). (Foto: Dennis Blechner)
 
Kurz vor dem Abheben: Jessica Jung (links), Soo Hyun Choo und Steve Beck überführen bei der Hilfsaktion „Tajik Rallye“ den Coras nach Zentralasien. Foto: Th. Gräser
Apolda: Apoldaer Schloss |

Abenteuerliche Reise nach Zentralasien, um am 10 000 Kilometer entfernten Ziel ein Auto für Hilfsprojekte zu versteigern

"Am 8. August gibt es zum Vorhaben noch eine Info-Veranstaltung ab 17 Uhr in der Vereinsbrauerei Apolda. Dort werden wir auch noch einmal Spenden sammeln.'
STEVE BECK, aus WICKERSTEDT


Reiseroute live


Der 15 Jahre alte Opel Corsa B vor dem Apoldaer Schloss ist nicht wiederzuerkennen. Am auffälligsten sind zwei Ersatzräder - dort auf Blech montiert wo sonst eine Heckscheibe sitzt. Und dann noch der riesige Dachgepäckträger. Außerdem zieren den 60-PS-Oldie viele Aufkleber von Unterstützern. "Wer spendet reist mit", sagt Steve Beck aus Wickerstedt. "Ab fünf Euro erhält der Spender eine Postkarte von unterwegs. Ab zehn Euro ist er am Corsa via Foto mit von der Partie." Um das Projekt überhaupt starten zu können, haben die Studenten Geld verdient, gesammelt und Sponsoren gewonnen. Mindest-Crew-Einsatz: 750 Euro.

Mit dem Auto wollen die vier 25- bis 28-Jährigen als Teilnehmer an der "Tajik Rallye" nach Duschanbe in Tadschikistan reisen. Nicht um Urlaub zu machen, sondern um zu helfen. Vor Ort soll das Gefährt versteigert werden. Und die Akteure vom "Like Water"-Team hoffen, dass vom Erlös in Zentralasien 60 Biosand-Wasserfilter gebaut werden können.

So glauben Soo Hyun Choo, Jessica Jung, Veronika Teplianski und Steve Beck - die in Kassel studieren - an das Gute, an den kleinen Schritt, der Großes bewirken kann. Sie sind naiv, jung - das ist ihr Schutzschild in unsicheren Zeiten, in denen sogar ein Zivilflugzeug per Rakete vom Himmel geholt wird. Sie sind zielstrebige, optimistische Gut-Täter. Sie werden Erfahrungen sammeln, Unvergessliches erleben, Menschen helfen, teilen, vielleicht Enttäuschungen wegstecken müssen. Aber sie werden tun, denn wer nicht kämpft, hat bereits verloren.

Die Vier wissen, dass sie sich auch über gefährliche, schlechte und auch gar nicht vorhandene Straßen bewegen werden. Bleiben sie stecken, erleben sie brenzlige Situationen, müssen sie sich selbst befreien. Die Gut-Täter, die ihre Mission inApolda beginnen, sind tollkühn, aber nicht lebensmüde. Die Perser, Alexander der Große, Dschingis Khan und Marco Polo haben es getan. Jetzt ist die Zeit des "Like Water"-Teams gekommen.

Die Strecke führt sie über Ungarn, Rumänien, Türkei, Georgien, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kirgisien nach Tadschikistan. Rund 10 000 Kilometer in dreieinhalb Wochen, gespickt mit zwei Wüsten, Flüssen ohne Brücken und mit 4600 Meter hohen Bergpässen - der Aralsee, das Pamir-Gebirge und der Kaukasus lassen grüßen. Und das Krisengebiet Tschetschenien will man im Konvoi umfahren. Die Vorurteile von anderen - "das sei doch gefährlich" - wollen die Abenteurer nicht bestätigen. "Vor Ort merkt man schnell, das Gegenteil ist der Fall", sagt Steve Beck.

Er hat Erfahrungen, war drei Monate mit dem Motorrad 2011 in Asien. Die Eindrücke von damals waren Hauptanlass für die Corsa-Überführung. "Ich mag diese Kultur dort sehr." Und er freut sich auf das Abenteuer, auf Herausforderungen unterwegs sowie auf das höchstgelegene und unbekannteste Alpinland der Erde - Tadschikistan.

"Wir wissen gar nicht wie gut es uns geht", fügt Jessica Jung aus Kassel an. Deshalb rechnen die Vier, neben Begegnungen und Landschaftsreizen, auch damit, geerdet zu werden. "Wir leben in einer hektischen heimischen und wollen Entschleunigung in einer fremden Welt", sagt Soo Hyun Choo aus Seoul. "Man kann ruhiger viel mehr erreichen." Und "wir werden Armut sehen und helfen sie zu mindern. Das ist unsere selbstgestellte Mission", sagt Steve Beck.

Je mehr in den Spendentopf der Rallye fließt, umso mehr kann geholfen werden. Das wäre gut, denn in den Bezirken Kumsangir und Konibdom in Süden Tadschikistans haben besonders wenig Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser. "Wir reisen sehr gern und helfen auch gern. Wir sind für Hilfe direkt vor Ort, allem anderen misstrauen wir", sagt Steve. Weiterhin unterstützen alle Rallye-Teams das heimatliche Projekt "Echt Klasse", das sich gezielt an Grundschulen wendet, um Kinder frühzeitig und spielerisch damit vertraut zu machen, wie sie Missbrauch erkennen und sich davor schützen können.

Die lange Autoüberführung startet am 8. August mit einer Info-Veranstaltung ab 17 Uhr in der Vereinsbrauerei Apolda. Da wird noch einmal kräftig der Spendentopf gerührt. Alle Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum machen sich dann am 10. August ab München auf den Weg nach Asien. Jedes Team sucht sich seine Route selbst - Navi und GPS sind passé.

D
er Thüringer Corsa ist startklar. Bepackt mit Iso-Matten, Schlafsäcken, Plane, Wasser, Zusatzbenzin, einigen Ersatzteilen, Campingkocher, Reis, Nudeln und Büchsenessen. "Kann auch sein, dass wir zu viel an Bord haben. Dann müssen wir unterwegs Platz schaffen", sagt Beck.  

Zig Monate Vorbereitung und 10 000 Kilometer Wegstrecke liegen zwischen ihrer Mission. Daran sind sie gewachsen, noch entschlossener geworden - auch Kriege und Verbrecher können sie nicht hindern. Helfer-Herzen sind stärker als Waffen! Sie werden Krisenherde nicht suchen, aber auch nicht gänzlich ausweichen können. Sie werden Leid sehen, aber daran nicht zerbrechen - sie sind eben Gut-Täter. Gute Reise!


HINTERGRUND


Rallye-Spielregeln: Die Teams müssen mit mindestens zehn Jahre alten Autos reisen. Diese dürfen nicht mehr als 1000 Euro kosten, maximal 1,2 Liter Hubraum besitzen und nicht vor 1998 zugelassen worden sein.

Charity: Der CO²-Ausstoß für jeden gefahrenen Kilometer auf der "Tajik Rallye" wird mit Investitionen in Umweltprojekte ausgeglichen, sagt der Veranstalter The Adventure Manufactory aus München.

Crews: In diesem Jahr starten 21 Teams mit 25 Fahrzeugen. Neben "Like Water" aus Apolda gehen aus Thüringen noch "Kollektiv Ostwind" aus Rabis und "Ost West Partner" aus Erfurt auf große Fahrt.

Spendenvolumen 2014: 75 000 Euro

Spendengüter: Laptops, Hörgeräte und Brillen im Wert von 100 000 Euro sind verpackt.

Informationen: www.facebook.com/ likewaterTajik2014 " like-water.tajik-rally.com " www.haensel-gretel.de " www.hfhd.de • Spenden: adventure-manufactory.com
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
42 Kommentare
303
Katrin Treydte aus Erfurt | 06.08.2014 | 13:57  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 09.08.2014 | 10:18  
Thomas Gräser aus Erfurt | 09.08.2014 | 18:18  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 12.08.2014 | 17:49  
Thomas Gräser aus Erfurt | 12.08.2014 | 19:27  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 13.08.2014 | 01:40  
Thomas Gräser aus Erfurt | 13.08.2014 | 09:37  
Thomas Gräser aus Erfurt | 13.08.2014 | 19:01  
303
Katrin Treydte aus Erfurt | 13.08.2014 | 19:06  
Thomas Gräser aus Erfurt | 14.08.2014 | 14:21  
303
Katrin Treydte aus Erfurt | 14.08.2014 | 14:33  
Thomas Gräser aus Erfurt | 14.08.2014 | 16:44  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 15.08.2014 | 00:56  
Thomas Gräser aus Erfurt | 15.08.2014 | 14:42  
Thomas Gräser aus Erfurt | 15.08.2014 | 17:50  
Thomas Gräser aus Erfurt | 15.08.2014 | 19:32  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 15.08.2014 | 22:39  
Thomas Gräser aus Erfurt | 18.08.2014 | 07:42  
Thomas Gräser aus Erfurt | 18.08.2014 | 10:08  
Thomas Gräser aus Erfurt | 18.08.2014 | 15:07  
Thomas Gräser aus Erfurt | 19.08.2014 | 18:53  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 20.08.2014 | 01:24  
Thomas Gräser aus Erfurt | 20.08.2014 | 09:37  
Thomas Gräser aus Erfurt | 20.08.2014 | 16:40  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 20.08.2014 | 17:36  
Thomas Gräser aus Erfurt | 20.08.2014 | 19:38  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 21.08.2014 | 00:24  
Thomas Gräser aus Erfurt | 21.08.2014 | 18:51  
Thomas Gräser aus Erfurt | 22.08.2014 | 10:21  
Thomas Gräser aus Erfurt | 23.08.2014 | 17:26  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 24.08.2014 | 22:05  
Thomas Gräser aus Erfurt | 26.08.2014 | 15:25  
Thomas Gräser aus Erfurt | 27.08.2014 | 10:49  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 28.08.2014 | 00:25  
Thomas Gräser aus Erfurt | 30.08.2014 | 10:45  
Thomas Gräser aus Erfurt | 01.09.2014 | 10:45  
Thomas Gräser aus Erfurt | 04.09.2014 | 09:09  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 04.09.2014 | 23:54  
Thomas Gräser aus Erfurt | 05.09.2014 | 11:34  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 05.09.2014 | 23:01  
Thomas Gräser aus Erfurt | 08.09.2014 | 18:53  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 08.09.2014 | 22:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige