Diese Woche bin ich Lehrer - Jana Scheidings Online-Tagebuch über einen Ferien-Fotokurs, Teil 2

Apolda: ... |

Ich muss gestern gar nicht so schlecht gewesen sein, jedenfalls war mein Ferien-Fotokurs heute voll. Alle Plätze belegt. Lauter Mädchen mit langen Haaren, trotzdem hat es noch nicht ein einziges Mal Zickenkrieg gegeben.

Überhaupt sind alle gut erzogen. Ich kann mit ihnen durch die Stadt gehen, ohne einen Nervenzusammenbruch zu erleiden. Sie fragen, wenn sie wohin müssen und ich weiß immer, wo sie sind. Mit ihnen habe ich wirklich Glück.
Heute war es kühl und sie hatten - Gott sei Dank - alle warme Jacken und sogar Handschuhe an. Helena wünschte sich eine Fototour durch das Apoldaer Schloss und wir setzten diesen Wunsch in die Tat um. Leider war 9 Uhr noch alles geschlossen, aber der Schlosshof bot einige interessante Motive, die meine Nachwuchsfotografen sofort aufnahmen. Was sie nicht alles entdeckten: Verschnörkelte Zäune, Weinlaub, einen kahlen Baum als Kontrast zum bedeckten Himmel. Zugegeben, das Apoldaer Schloss ist bedeutend kleiner als zum Beispiel Schloss Friedenstein in Gotha oder die Heidecksburg in Rudolstadt, aber es hat einen ganz eigenen Charme.

Die ersten Bilder hängen schon an der Wand


Nach einer Stunde waren wir wieder zurück im warmen Seminarraum und werteten am Laptop die Fotos aus. Heute hatten einige ihre eigene Kamera mit, das machte vieles einfacher und die jungen Fotografen konnten besser agieren. Ich selbst hatte ein Motiv falsch und richtig - oder besser vorteilhaft und unvorteilhaft - fotografiert und Jasmin, die sehr interessiert ist, hat die Fehler (die Dachrinne und das durch die Rose verdeckte Fenster) sofort erkannt. Am Nachmittag sind die Kinder ja mit Toni Köhler-Terz am Malen und Drucken, aber Jasmin hätte am liebsten weiter fotografiert. Eines schönes Feedback für mich.
Einige Bilder druckten wir bei Frau Müller aus und schmückten damit unseren Raum. Er wirkt jetzt nicht mehr ganz so kahl. Wenn bis Freitag noch einiges dazukommt, wird das mit Sicherheit eine schöne Ausstellung, die wir am 22. Oktober stolz präsentieren können.

Lustige Motive entstanden

Weil wir bis jetzt nur Architektur fotografierten, brachten wir heute mal Menschen ins Spiel und fotografierten uns gegenseitig. Und weil die Mädchen nicht schon wieder in die Kälte wollten, haben wir das eben in unserem Raum gemacht. Da sind ziemlich lustige Motive entstanden, die natürlich auch mit an die Wand kommen.
Morgen wollen wir uns der Tierfotografie widmen. Das wird nicht einfach sein, denn im Gegensatz zu Häusern bewegen sich Tiere und laufen auch mal weg. Aber wie ich meine Gruppe inzwischen kenne, lässt sie sich davon nicht entmutigen.


Der Ferien-Fotokurs ist ein Projekt der Kreisvolkshochschule Weimarer Land, des Förderkreises Integration und der Kulturfabrik Apolda.
www.kvhs-weimarerland.de
www.kulturfabrik-apolda.com
2 2
3 1
1 2
1
2
1 2
2
1
2
2 2
2
1
1
1 2
2
2
1
1
1
2
2 1
2
1
3 1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 14.10.2015 | 00:15  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.10.2015 | 15:13  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 14.10.2015 | 23:56  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 15.10.2015 | 20:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige