Diese Woche bin ich Lehrer! Jana Scheidings Online-Tagebuch über einen Ferien-Fotokurs , Teil 4

Einige Kursteilnehmer beim Basteln von Fotokalendern. (Foto: Sibylle Müller)
Apolda: ... |

Heute wollte uns das Wetter schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen, aber es hatte dieselbe ohne uns gemacht. Nach drei Fototagen wollten wir unsere Ergebnisse nun kreativ umsetzen.

Zu diesem Zweck hatte ich für meine Mädchen Fotokalender besorgt, die sie nun mit den 136 ausgedruckten Fotos und Unmengen an Stickern und Zierdraht gestalten sollten. Alle machten sich ans Werk und es entstanden superschöne Kalender. Ich staunte über die Kreativität der Kinder. Wie unterschiedlich sie zu Werke gingen. Mitten in der Arbeit gingen die Sticker aus und die meisten Mädchen waren erst bei Mai oder April. Ich organisierte also eine Vertretung und begab mich im Sturmschritt in die nächstgelegene Drogerie, wo ich wunderbarerweise sofort fündig wurde. Unterwegs drängte sich noch eine Packung Schokoladenlebkuchen auf, die zufällig in meinen Einkaufskorb fiel. Wer arbeitet, darf auch naschen. Soviel stand ja wohl fest.

So friedlich kann Integration sein



Es dauerte nicht lange, da waren die Sticker wieder alle und beinahe wäre ein kleiner Zickenkrieg darüber entbrannt. Aber eben nur beinahe. Im Eifer des Gefechts fiel dreimal ein gefüllter Wasserbecher um, aber der Schaden hielt sich in Grenzen. Frau Müller hatte uns mit Küchenpapier sehr gut versorgt. Schließlich richtete ich eine Wasserbar im Fensterbrett ein, wo sich jeder bedienen konnte und der Arbeitsplatz trocken blieb.
Von den 136 Bildern sind nur drei übrig geblieben, die kleben wir morgen an die Wand, die wir für die Ausstellung vorbereiten. Jasmin hat ein weißes T-Shirt gesponsert, auf dem alle unterschrieben. Das haben wir natürlich auch an die Wand gepinnt. Die Kalender durften die Kinder selbstverständlich als schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen. Schließlich sollen sie aus meinem Kurs etwas mitnehmen, das sie vorzeigen können. Nebenbei bewirkte die große Bastelrunde, dass die Mädchen etwas miteinander geschaffen haben und einander näher kamen. Ich habe das mit Freude zur Kenntnis genommen. So kann Integration auch funktionieren.

Der Ferien-Fotokurs ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreisvolkshochschule Weimarer Land, des Förderkreises Integration und der Kulturfabrik Apolda.
www.kvhs-weimarerland.de
www.kulturfabrik-apolda.com
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige