Lichterglanz

Ingrid Schukze, Erhardt Weiß und Jens Craiß (von links) gestalten die Heilige Familie für das Lichterfest in Apolda.
Apolda: Markt | Noch fehlen Maria und Josef die Haare, auch an passender Kleidung mangelt es. Doch bis zum Freitag ist das Paar perfekt hergerichtet für seinen großen Auftritt. Als Strohpuppen stehen sie dann auf dem Apoldaer Marktplatz, wo am Freitag das Lichterfest eröffnet wird.

Die Strohfiguren sollen einstimmen auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Gestaltet haben Maria, Josef und das Christkind die Mitarbeiter von Euratibor. Der gemeinnützige Verein widmet sich in seinem Handwerkshof in der Buttstedter Straße der Traditions- und Brauchtumspflege und schafft dadurch Bürgerarbeit und Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung.
In den kommenden Jahren soll die Heilige Familie nicht allein das Lichterfest bereichern. „Wir wollen noch weitere Figuren gestalten“, blickt die Projektleiterin Kerstin Reichardt in die weitere Zukunft.

Der weihnachtliche Markt von Freitag bis Sonntag verspricht ein traditionelles Programm, das vornehmlich durch Kindergartenkinder, Grundschüler und Musikgruppen aus der Region gestaltet wird. Jeweils um 17 Uhr ist das beliebte Turmblasen zu erleben. Für Lichterglanz sorgen Illuminationen auf dem Markt sowie ein großer Lichterbogen vor der Tanne. Zudem wird am Samstagabend zu einem Lampionumzug und einem Feuerwerk eingeladen. Am 2. Dezember öffnen die Geschäfte der Innenstadt zu einem verkaufsoffenen Sonntag.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige