Neue Bäume, alte Steine in der hinteren Bahnhofstraße

Blick in die hintere Bahnhofstraße: Hier beginnt am 2. April die Sanierung. ­
 
Michael Goldmann ist Projektverantwortlicher bei der Stadtverwaltung für dieses Bauvorhaben.
Apolda: Bahnhofstraße | Ab dem 2. April muss man in Apolda neue Umwege ertragen. Dann saniert die Stadt die hintere Bahnhofstraße. Insgesamt 640 Meter kommen bis zum Juni nächsten Jahres in die Kur. Großflächige Umleitungen sind die Folge.

„Wenn Sie Leute einladen wollen, machen Sie auch Ihren Vorgarten hübsch“, begründet Michael Goldmann diese Maßnahme. Er ist in der Stadtverwaltung als Projektleiter zuständig. Die Bahnhofstraße gehört zur Hauptachse der Landesgartenschau, zu der Apolda 2017 einlädt. Die Stadt will sich ihren Gästen gleich zu Beginn von einer schönen Seite zeigen. Goldmann verhehlt aber nicht, dass er auch auf Synergieeffekte für die Häuser in Bahnhofsnähe hofft. Noch sind Brachflächen und ein Wohnungsleerstand von etwa 50 Prozent der Status quo.

Die Arbeiten gliedern sich in drei Bauabschnitte. Ab Ostern fließt kein Verkehr mehr an der Kreuzung zur Dornburger Straße. Ab Mai wird der wichtige Kreuzungsknoten wieder freigegeben. „Mit Anwohnern und Betrieben haben wir im Vorfeld gesprochen, den Rhythmus der ­Warenanlieferungen abgefragt“, erläutert Goldmann. Denn gerade in diesem Straßenabschnitt sind Unternehmen und Geschäfte, die Polizei und das Landratsamt angesiedelt, der Publikumsverkehr ist entsprechend hoch. Geschäfte, Ämter und Polizei können weiterhin besucht, die Parkplätze im Innenhof des Landratsamtes weiterhin genutzt werden.

Das Landratsamt lässt gleichzeitig das Mauerwerk trockenlegen. Fußgänger müssen das Gebäude über den Hintereingang betreten. Der Fußweg zum schräg gegenüberliegenden Polizeigebäude wird erst saniert, wenn der Fußweg am Landratsamt wieder freigegeben wurde. Anwohner sollen ihre Häuser weiterhin – eingeschränkt – mit dem Auto erreichen können.

Nicht nur die Straße soll grundhaft saniert werden. Apolda erhält einen neuen Kanal für Oberflächenwasser. Regenwasser wird künftig vom Abwasser getrennt abgeleitet. Deshalb wird vor der Sanierung der Straße dieser neue Oberflächenwasserkanal verlegt und auch einzelne Hausanschlüsse dementsprechend erneuert. Der neue Kanal wird in der alten Trasse des Fernwärmekanals verlegt.

Die neue Bahnhofstraße misst 5,5 bis 7 Meter. Rechts und links erhält sie einen breiten Fußweg, an dem sich zur Fahrbahn hin an beiden Seiten Parkflächen ­anschließen. Teilweise wird auch ein Radweg integriert. Die Fahrbahn wird asphaltiert. Nur im Bereich zwischen Kunsthaus und Glockenmuseum wird wie zuvor Kopfsteinpflaster verlegt. „Damit erfüllen wir eine Forderung des Denkmalschutzes“, erklärt Goldmann.

Großformatige Gehwegplatten mit Bischofsmützen am Rand zieren die Fußwege. Mit Kopfsteinpflaster werden die Parkbuchten verlegt. Dazu werden zum größten Teil die alten Steine wieder genutzt.

Im Frühjahr 2014 sollen auch wieder Bäume die Allee zieren. „Bereits im Herbst“, erzählt Goldmann, „werden wir die 60 Winterlinden in einer Baumschule aussuchen“. Damit sei abgesichert, dass alle Bäume einheitlich aussehen. Die neuen Winterlinden ersetzen die kürzlich gefällten Bäume. Für jeden Baum gibt es eine 12 Kubikmeter große Wurzelgrube, Wurzelbelüftung und einen Wurzelschutz im Leitungsbereich.

ZUR SACHE:
Die Bauarbeiten gliedern sich in drei Abschnitte:
1. Bauabschnitt ab 2. April bis August im Bereich von der Dornburger Straße bis Ackerwand
2. Bauabschnitt von August bis Jahresende von der Ackerwand bis zur Bernhardstraße
3. Bauabschnitt von Frühjahr bis Sommer 2014 von der Bernhardstraße bis zur Rosestraße einschließlich der Kreuzung

Kosten:
• Die Sanierung kostet 2,4 Millionen Euro.
• Auftraggeber sind die Stadt Apolda und die Apolda Wasser GmbH.
• Das Projekt wird kofinanziert vom Land und durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige