Fit wie ein Turnschuh

Man sieht es den Kindern förmlich an, dass ihnen das wöchentliche Turnen bei Übungsleiter Dieter Gerbig in der Sporthalle der Schule „Am Schötener Grund“ großen Spaß bereitet. Foto: Siegfried Schmidt (Foto: Foto: Siegfried Schmidt)
Apolda: VfB Apolda | Von Siegfried Schmidt

Dieter Gerbig leitet jeden Donnerstag das Training der Kinderturngruppe des VfB Apolda

Kinderturnen hält fit und macht dabei so viel Spaß. In einem wichtigen Entwicklungsalter sollen sich Kinder schon frühzeitig mit dem „Bewegungsvirus“ infizieren, damit Bewegung beziehungsweise der Sport im späteren Leben zu einem großen Bedürfnis wird. Gerade heute ist es so wichtig, Kindern die Möglichkeit zu bieten, auf spielerische Art und Weise ihren Bewegungsapparat zu schulen, die Haltung zu fördern, das Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu bringen und die Kondition zu verbessern.

Nichts Neues ist dies für Übungsleiter Dieter Gerbig (58), der seit zwei Jahren die fleißig trainierende Kinderturngruppe im VfB Apolda leitet. Jeden Donnerstag treffen sich die Kinder ab 17 Uhr zu ihrer „Turnstunde“ in der Schulsporthalle „Am Schötener Grund“. Mit der ehemaligen Sportlehrerin Martina Lampe (60) übt Dieter Gerbig mit den Kindern im Alter von fünf bis sieben Jahren Übungselemente, in denen erlernte Grundfertigkeiten alltäglicher Bewegungsformen noch verfeinert werden.

„Eigentlich sprach mich mein Chef an“, berichtet Dieter Gerbig, Mitarbeiter in der Firma Hörisch Präzisions GmbH in Apolda, von den Anfängen. „Er suchte für seine Kinder eine Kinderturngruppe und fragte mich, ob ich nicht selbst eine ­aufbauen und betreuen könnte. Nachdem die Formalitäten geklärt waren, konnten wir Kinderturnen im VfB Apolda anbieten. 2009, gleich im ersten Jahr, hatte die Kinderturngruppe ihren großen Auftritt im Jubiläumsprogramm ‚100 Jahre VfB Apolda‘. Meine jungen Turner begeisterten bei Feiern in meiner Firma, die uns in vielerlei Hinsicht Unterstützung gewährt.“

Dieter Gerbig, er nahm selbst 40 Jahre lang als Turner am Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest teil, hofft vor allem, dass die Kinder weiter Spaß am Sport haben, fit wie ein Turnschuh sind und dem Turnen die Treue halten. „Im Training zeigen sich erst Bewegungstalente. Grundelemente im Training sind die Rolle vorwärts und rückwärts, Streckhang, Beinhebeübungen, Kletterstange sowie Gleichgewichtsübungen. Vielleicht ist irgendwann ein junges Talent dabei, dass wir zu den Turnzentren in Weimar oder Jena delegieren können.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige