Arnstadt aktuell: Unkrautbeseitigung auf öffentlichen Verkehrsflächen

Wildwuchs mitten in der Stadt. Laut Straßenreinigungssatzung müssen hier die Hauseigentümer aktiv werden. Foto: Andreas Abendroth
Arnstadt: Rathaus |

Stadt appelliert an seine Bürger - Anrainer sind in die Pflicht genommen


Das derzeitige warme Wetter lässt das Unkraut im Stadtgebiet sprießen. Der Bereich Sachgebiet Straßenreinigung der Stadtverwaltung informierte deshalb heute die Bürger der Stadt:

„Durch den milden Winter schreitet die Vegetation rasant voran und der unerwünschte Wildbewuchs ist in weiten Teilen des Stadtbildes unverkennbar. Beim diesjährigen Frühjahrsputz haben sich wieder Bürgerinnen und Bürger, der städtische Baubetriebshof und die Straßenreinigung aktiv eingesetzt, um die Spuren des Winters zu beseitigen.
Im Auftrag des Sachgebietes Straßenreinigung beseitigen die Mitarbeiter des Baubetriebshofes nun in weiten Teilen des Stadtgebietes unliebsame Wildkräuter, um das Stadtbild zu verschönern.

Auch der Großteil der Bürgerinnen und Bürger bzw. Grundstückseigentümer und -eigentümerinnen wirken aktiv daran mit, für ein ansprechendes Stadtbild zu sorgen. Doch leider klappt die Beseitigung von Unkraut oder die Reinigung der Gehwege im Stadtgebiet noch nicht flächendeckend, so dass an ein oder anderer Stelle das langersehnte Grün schnell zum unansehnlichen Anblick wird.

Mit den nachfolgenden Informationen sollen noch mehr Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe animiert werden: Aus der Straßenreinigungssatzung ergibt sich neben den Verpflichtungen der Stadt Arnstadt ebenfalls ein Handlungsbedarf für private Grundstückseigentümer bzw. -besitzer.

- Die Reinigung der Gehwege ist nach derzeit gültiger Straßenreinigungssatzung auf die Anlieger der öffentlichen Straßen übertragen und somit nicht durch die Stadt Arnstadt durchzuführen.

- Eigentümer, Erbbauberechtigte oder Besitzer eines Grundstückes an einer öffentlichen Straße sind für die Reinigung des Gehweges in der Länge der straßenseitigen Grundstücksfront ihres Grundstückes verantwortlich.

- Diese Reinigungspflicht umfasst neben der Entfernung von Verunreinigungen auch die Beseitigung von Wildkräutern, Laub und Ästen.

- Pflanzenschutzmittel zur Beseitigung von Unkraut dürfen nicht angewendet werden, wenn damit gerechnet werden muss, dass ihre Anwendung im Einzelfall schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier, das Grundwasser oder sonstige erhebliche Auswirkungen auf die Natur hat.

- Im Interesse der Sauberkeit und eines gepflegten Erscheinungsbildes unserer Stadt bittet die Stadtverwaltung Arnstadt ganzjährig für einen ordnungsgemäßen Reinigungszustand vor dem Grundstück Sorge zu tragen.

Gleichzeitig gilt der Dank all den Bürgerinnen und Bürgern, die das ganze Jahr über ihren Anliegerpflichten aus der Straßenreinigungssatzung der Stadt Arnstadt nachkommen und so maßgeblich das Erscheinungsbild unserer Stadt positiv beeinflussen und prägen.

Nähere Informationen zur Straßenreinigungssatzung können auf der Internetseite der Stadt Arnstadt unter www.arnstadt.de unter Kommunales
- Satzungen nachgelesen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige