Arnstadt: Spendenaufruf für die Brandopfer der Goethestraße

Foto: Andreas Abendroth
Arnstadt: Freiwillige Feuerwehr | Zwei Familien haben ihr gesamtes Habe verloren

Arnstadt. Am Samstag, dem 17. Mai 2014, kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Großbrand in der Arnstädter Goethestraße, bei dem eine 2-köpfige und eine 5-köpfige Familie ihre gesamte Habe verloren.

Seitdem rollt eine Welle der Hilfsbereitschaft durch die Stadt. Unzählige Sachspenden wurden schon bereitgestellt. Die Koordination dieser Sachspenden übernimmt die Feuerwehr Arnstadt.
Aktuell bittet Stadtbrandmeister Jörg Dimitrovici darum, keine Sachspenden mehr zu bringen, da mehr als genügend abgegeben wurden und nun erst einmal alles gesichtet werden müsse. In Absprache mit den betroffenen Familien werde danach entschieden, welche Gegenstände noch benötigt werden. Hierfür erfolgt gegebenenfalls ein weiterer Aufruf in den nächsten Tagen.

Um die Betroffenen finanziell zu unterstützen, wird um Geldspenden aus der Bevölkerung gebeten. Diese können auf das unten aufgeführte Konto unter Angabe des Verwendungszwecks "Brandopfer vom 17.05.2014" eingezahlt werden.
Wer bar spenden möchte, kann dies in der Feuerwehrwache in der Bärwinkelstraße 10 tun.

Wie Stadtbrandmeister Jörg Dimitrovici bekannt gab, musste der Teil des Hauses, in dem die beiden betroffenen Familien wohnten, abgerissen werden. Fünf weitere Wohnungen konnten allerdings gehalten werden. Diese sind wieder beziehbar, sobald die Anlagen für Gas, Wasser und Strom überprüft wurden und wieder in Betrieb genommen werden könne.
Die beiden betroffenen Familien sind zur Zeit bei Verwandten untergekommen. Wie bereits am Wochenende von Bürgermeister Alexander Dill angekündigt, hilft die Stadt bei der Wohnungssuche, damit die Familien schnellstmöglich und unbürokratisch eine neue Bleibe bekommen. Für weitere Hilfe seitens der Stadt stehen der Stadtbrandmeister und der Bürgermeister den Betroffenen jederzeit zur Verfügung.
Bürgermeister Alexander Dill bedankt sich bei allen Einsatzkräften und den Bürgern unserer Stadt für die enorme Hilfsbereitschaft. „Ich bin bewegt, zu sehen, wie Arnstadt in einem solchen Katastrophenfall zusammenhält“ - Zudem bittet der Bürgermeister darum, die betroffenen Familien, die ihr Eigentum und ihre Habseligkeiten in den Flammen verloren haben, durch eine Geldspende zu unterstützen und ihnen dadurch einen schnellen Neuanfang zu ermöglichen.

Spendenkonto:
Kontoverbindung:
Stadtverwaltung Arnstadt
Sparkasse Arn-Ilm
Konto Nr.: 183 0000 264
BLZ: 840 510 10
Verwendungszweck: Brandopfer vom 17.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige