Arnstadt aktuell: Karnevalsauftakt von Aladin bis zum Ritter "Bleifuss"

Die "Brause Boys" zeigten wieder eine perfekte Show. Foto: Andreas Abendroth
Arnstadt: Stadthalle |

Stadthalle wurde zur Narrhalla


Von Andreas Abendroth

Kaum hat die närrische Zeit begonnen, zeigte sie sich bereits von ihrer kulturvollen Seite. Tanzmariechen, Garden, das Männerballett aber auch Büttenredner und Sänger des Karnevalsverein „Narrhalla“ Arnstadt haben übers Jahr eifrig geprobt, um dem närrischen Publikum ihr Können zu präsentieren. Ein ums andere Mal wurde den Gästen auch der Narrenspiegel vor die Nase gehalten.

- Zur Auftaktveranstaltung konnten die „Narrhallas“ auch Gäste befreundeter Vereine begrüßen. Abordnungen hatten der „Arnstädter Karnevals Club- AKC“, der „Plaue'sche Karnevals Club“, der „Karneval Club Braugold Erfurt“ sowie der „Stadtilmer Carneval Club“ entsandt.

- Sehr wortgewandt zeigten sich auch Arnstadts Bürgermeister Alexander Dill und Landrätin Petra Enders.

- Lautstark präsentierten sich die „Narrhalla Trommler“. Die Percussion-Formation wurde an diesem Abend von den KKH-Trommlern aus Erfurt verstärkt.
Zur Festsitzung fand auch ein Initiationsritus mit dem großen, schweren Schwert statt. Prinz Sebastian I. erhob ein Mitglied in den Ritterstand der Narrhalla. Er trägt jetzt den wohlklingenden namen „Ritter Bleifuss“.

- Zur ersten Festsitzung wurden alle Lebensbereiche auf die Schippe genommen. So auch von Bestatter „Frank“, der die Friedhofskultur und den Kult darum von der humorvollen Seite beleuchtete.

Nachfolgend einige Foto-Eindrücke von der ersten Narrhalla-Festsitzung
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige