Bald geht's rund - in Arnstadts altem Wasserturm

Arnstadt: ... | Wer kennt ihn nicht, den alten Wasserturm von Arnstadt - markantes Zeichen auf dem Arnsberg und schon von weitem erkennbar? 1926 wurde er gebaut, der Behälter fasste 1 Million Liter Wasser und war als Reserve für den steigenden Bedarf errichtet worden. Nachdem er knapp zehn Jahre leer stand, wurde im Frühjahr 2011 mit den Sanierungsarbeiten begonnen. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag nutzten sehr viele Arnstädter die Gelegenheit, sich im Turm umsehen zu dürfen. Zugegeben, auf dem Baugerüst, das man auf eigene Gefahr betreten konnte, zog es gewaltig (nichts für Zeitgenossen mit Höhenangst), doch zumindest der Ausblick entschädigte.
Entstehen werden hier sieben Mietwohnungen auf sieben Etagen mit jeweils weit über 100 Quadratmetern (die größte knapp 160). Die 4- und 5-Raum-Wohnungen sind um das kreisrunde alte Treppenhaus angeordnet. Ein neues Treppenhaus mit Aufzug wurde an der westlichen Turmseite angebaut.
Und was kostet der Spaß künftige Mieter? - Veranschlagt sind nach Aussagen der Vermieterin Wasserturm GbR 9 bis 10 Euro pro Quadratmeter kalt.
Viele Besucher äußerten, dass sie die Wohnungen lieber im fertigen Zustand besichtigt hätten, doch das wird wohl nicht möglich sein.
4
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
13.094
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 15.09.2011 | 06:52  
229
Holger Greilach aus Erfurt | 15.09.2011 | 08:09  
Lokalredaktion Ilmkreis aus Arnstadt | 15.09.2011 | 08:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige