Coole Amélie aus Schleiz: Am Wochenende zeigt sie bei "Jugend musiziert" in Sondershausen, was sie und ihre Geige können

Amélie tritt zum Landeswettbewerb "Jugend musiziert" mit ihrer Geige an.
Schleiz: ... |

Die Musik ist ihr Leben. Amélie Reißig aus Schleiz spielt Geige und möchte später mal so gut sein wie ihr großes Vorbild David Garrett. Jetzt tritt die junge Preisträgerin erneut bei "Jugend musiziert" in Thüringen an.

Amélie Reißig ist es gewöhnt, dass Menschen ihre Gespräche unterbrechen, wenn sie einen Saal betritt. Das tut die Zehnjährige nämlich meistens über die Bühne. Wenn die coole Blonde mit den blauen Augen dann ihre Geige hervorholt und eine Romanze oder "Czardas" spielt, darf man schon ein bisschen staunen. Am 18. März vertritt Amélie beim 25. Thüringer Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Sondershausen ihre Altersklasse. AA-Autorin Jana Scheiding hat die Nachwuchsmusikerin in ihrer Heimatstadt Schleiz besucht.


Seit wann spielst Du Geige?
Seit meinem 5. Lebensjahr. Meine Mama hört gern Mozart, das hat mir gefallen. Diese Musik wollte ich auch auf einem Instrument spielen. Seit dieser Zeit besuche ich die Musikschule in Schleiz und übe jeden Tag eine Stunde.

Warum muss man jeden Tag üben?
Um die Finger locker zu bekommen. Auf einer Geige muss man schnell und langsam spielen. Das geht mit steifen Fingern nicht.

Was hast Du für eine Geige?
Meine Eltern haben für mich eine halbe Geige ausgeliehen. Ich wachse ja noch und brauche dann neue Instrumente. Es wäre Geldverschwendung, jetzt ein teures Instrument zu kaufen, das ich nicht behalten kann.

Welche Stücke kannst Du schon?
Einige. Den türkischen Marsch zum Beispiel. Oder die Romance von Basewitz.

Hattest Du schon Erfolge?
Ja, mit 7 habe ich den Wettbewerb "Jugend musiziert" in meiner Altersklasse gewonnen.

Jetzt steht der Wettbewerb wieder an. Bist Du aufgeregt?
Bis jetzt noch nicht. Ich sehe das eigentlich ganz cool.

Kannst Du Dir ein Leben als Berufsmusikerin vorstellen?
Ja. Deshalb hab ich ja das Geigespielen angefangen.

Hast Du Vorbilder?
Ich glaube, man braucht jemanden, dem man nacheifern kann. Ich höre gern André Rieu und David Garrett.

Gehst Du gern zur Schule?
Na klar. Meine Lieblingsfächer sind Mathe und Musik. Über die Notenlehre sind beide irgendwie verbunden. Das passt und macht mir Spaß.

Was magst Du noch außer der Musik?
Meine Katze Miezi. Allerdings schläft die immer ein, wenn ich ihr etwas vorspiele. Vielleicht klappt das mit meinem Bruder Benedikt irgendwann besser. Er hat gerade angefangen, Klavier zu spielen. Außerdem sammele ich Briefmarken und bin bei der DRK-Wasserwacht. Ich will Rettungsschwimmerin werden.

Da hast Du ja allerhand zu tun, Amélie. Jetzt drücken wir Dir erst einmal die Daumen für Sondershausen. Viel Glück!


Zur Sache:
"Jugend musiziert" trägt Regional-, Landes- und Bundeswettbewerbe aus. Die Altersklasse von Amélie Reißig ist für den Bundeswettbewerb nicht zugelassen. Einen 1. Platz in der Landesklasse ist also das Höchste, was die Zehnjährige derzeit erreichen kann.
Am Freitag (18. März) wird sie gegen 14.30 Uhr dem Gremium vorspielen.
www.jugend-musiziert.org
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 17.03.2016 | 00:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige