Der Shantychor Geraberg

Der Shantychor Geraberg punktete erneut

Zur Jahresabschlußfeier des Liederkranz Geraberg e.V. im Haus der Musik im Ort sorgten die Sänger für den Höhepunkt des Abends, nicht zuletzt mit Ihrer neuen Hymne mit selbst geschriebenen Text: An der Zahmen Gera.
In diesem Lied beschreiben sie Ihren Ort, ihre Herkunft und typische Sehenswürdigkeiten.
Dabei wurden sie auch noch von einem spontanen weiblichen Fanclub beinahe aus dem Takt gebracht- beim Anblick der mitgebrachten Plakate mit eindeutigen Angeboten…
Auf jeden Fall hatte das ganze einen gewissen Pepp und förderte die Stimmung gewaltig.
Vorausgegangen war eine Einschätzung der vergangenen Monate mit den Höhepunkten, wie Kreissängertreffen in Geraberg und der kometenhafte Aufstieg des ersten Shantychores in Thüringen. Auch das neue Jahr begann schon mit Höhepunkten für die 22 Männer um Kapitän Norbert Stelzner.
So wurde der Shantychor zum Verein des Jahres 2011 gewählt. Ende Januar konnten sie als Überraschung einen pensionierten Seemann in Gotha mit maritimen Melodien erfreuen. Im März finden gleich zwei Veranstaltungen statt, weil für die erste der Zuspruch eine zweite nach sich zog.
Und das wird nicht alles sein, denken die Gerrschen Landratten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige