Eine geschichtliche Zeitreise in zwei Akten

Der Stadtwächter von Arnstadt. Im Singspiel "Iris" nimmt sich Bernd Plachter der Rolle an. Foto: Andreas Abendroth
Arnstadt: AKC - Vereinshaus |

Hinter die Kulissen beim Singspiel „Iris“ geschaut


Von Andreas Abendroth

Mit dem Nachtwächter bin ich in Arnstadt unterwegs. Wir bewegen uns auf geschichtsträchtigem Boden. Zahlreiche Geschichten und Sagen ranken sich um die Stadt.
Dann treffen wir auf eine junge Frau. Keck und klug zugleich. Sie kennt sich aus. Ihres Zeichens ist sie die Zofe und somit eine enge Vertraute der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzenburg. Sie nimmt uns mit auf eine phantastische Reise in die Geschichte der Stadt. Alles unter dem Namen „Iris“.

Was zunächst ein wenig sehr phantastisch klingt, hat ein kleines Amateurensemble in die Realität geholt. Nach unzähligen Proben präsentieren sie jetzt, im kleinen Rahmen, das Singspiel „Iris“. Chef der sieben Mann und Frauen starken Theatergruppe ist Bernd Plachter. „Wir sind alle nur Laiendarsteller, die Spaß am Theaterspiel und am Gesang haben.“

Das Stück in zwei Akten wurde selber erarbeitet, die Kostüme selbst genäht. Kein einfaches Unterfangen sind die Proben.

„Eigentlich versuchen wir jede freie Minute an dem Stück zu arbeiten. Das Komplizierte ist, alle zu einem festen Termin zusammen zu bekommen. Die einen verrichten ihren Dienst tagsüber, andere sind durch ihren Beruf bis in die Abendstunden eingebunden“, so Plachter.

Außerdem schlüpfen die Akteure in mehrere Rollen, müssen sich auf verschiedene Charaktere einstellen, sie gekonnt spielen.

Allzu viel aus dem Inhalt möchte der Company-Chef aber vorerst nicht verraten.
Es geht um die Liebe der Fürstin zu ihren Puppen, um einen missgünstigen Baumeister und seinen Gesellen, um die Bestechungsversuche der Priorin Tisa – um Intrigen und Liebe. Doch zum Schluss wird, wie fast in jedem Märchen, das Gute siegen.

INFORMATIONEN:

»  IRIS - das sagenhafte Singspiel
»  Derzeit hat das Ensemble fünf Auftrittstermine geplant
»  Premiere ist am 16. April
»  Aufführungsort: AKC-Vereinshaus, Schönbrunn 11
»  Kontakt: www.plachter-company.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige