Führungen zum „Tag des offenen Denkmals“ auf dem Arnstädter Friedhof

Wann? 09.09.2011 15:00 Uhr

Wo? ..., Arnstadt DE
Der Friedhof wird als Ort der Trauer und des Innehaltens verstanden. (Foto: Stadt Arnstadt)
Arnstadt: ... | Unter dem Motto: „Der Friedhof Arnstadt als Kulturstätte“ finden anlässlich des „Tag des offenen Denkmals“ am 9. September zwei Führungen auf dem Arnstädter Friedhof statt. Jeweils 15 und 17 Uhr treffen sich Interessierte vor der Trauerhalle. Die erste Führung 15 Uhr ist auch für Kinder geeignet. Die BesucherInnen werden mit fachkundigen Erläuterungen und Wissenwertem von Undine Swatek (Sachgebietsleiterin Grünflächen und Friedhöfe der Stadt Arnstadt), Diana Henning (Diplomrestauratorin aus Erfurt) und Professor Bernhard Mai (Fachrichtung Konservierung und Restaurierung von der Fachhochschule Erfurt) über den Friedhof geleitet.
Zu den Führungen werden den Gästen Einblicke in die vielfältigen Gestaltungsformen der Grabmale und Stile der jeweiligen Epochen gegeben. Dabei finden die historischen Grabmale und Skulpturen ein besonderes Augenmerk. Diese Kulturgüter prägen in starkem Maße den Friedhof. Die Kunstobjekte und Denkmale aus vergangenen Zeiten werden als pietätvolle Gestaltungselemente und würdevolle Rahmen der Grabfelder bei den Rundgängen betrachtet. Auch die Entwicklung des Arnstädter Friedhofes vom 19. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit wird bei den Führungen Erwähnung finden.
Der Arnstädter Friedhof, im Jahr 1884 vom Architekten Kuberka angelegt, ist in erster Linie ein Ort für Bestattungen und ein Ort der Trauer und des Innehaltens. Er dient der würdigen Erinnerung an Verstorbene in Gestaltungsformen, wie sie uns aus früherer Zeit überliefert sind. Mit den historischen Denkmalen und Grabstätten spiegeln Friedhöfe auch Zeitgeschichte wider. So ist der Friedhof auch Kulturstätte und Spiegel der gesellschaftlichen Trauerkultur und Totenehrung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige