Jetzt aber schnell! Ilmenauer Karnevalklub sucht Kinderprinzenpaar und ruft Malwettbewerb aus

Susan Mämpel und Uwe Müller alias Bienchen und Clowni suchen für diese Session ein Kinderprinzenpaar. (Foto: IKK)
Ilmenau: ... |

Malen für den Adelsstatus? - Der Ilmenauer Karnevalklub (IKK) sucht für die diesjährige Session ein Kinderprinzenpaar und hat einen Malwettbewerb ausgeschrieben. Weil die Saison dieses Jahr sehr kurz ist, heißt es jetzt für Kindergartensteppkes und Grundschulkids: Hurtig an Pinsel und Farbe!

"Was ist denn mit deiner Hose passiert?" Die lebensgroße Biene taxiert den tapsigen Clown und verweilt erstaunt an seiner Hochwasserhose. "Hast du die etwa zu heiß gewaschen?"
"Was denkst du denn von mir?", entgegnet der Clown empört. "Ich habe sie, wie es sich gehört, in die Maschine gesteckt und auf das Symbol Tasse und Teller gedrückt."
Susan Mämpel als Bienchen und Uwe Müller alias Clowni sind seit einigen Jahren beim Ilmenauer Karnevalklub (IKK) für das Kinderprogramm verantwortlich. Nachdem beide bei Präsidentin Beatrix Lutz vorgesprochen und sich beschwert hatten, dass der Kinderfasching stiefkindlich behandelt würde, hatte diese ihnen freie Hand gegeben.
"Das erste Jahr haben wir uns noch Moderationshilfe geholt", gesteht Uwe Müller. "Doch dann trauten wir uns selbst." Zum Reden auf der Bühne brauchen Bienchen und Clowni mittlerweile niemanden mehr, "obwohl wir eine Viertelstunde vor Veranstaltungsbeginn kaum ansprechbar sind", räumt Susan Mämpel Lampenfieber ein. Doch kaum auf der Bühne läuft alles wie von selbst und die Kinder sind von Sketchen wie der in der Spülmaschine gewaschenen Hose regelrecht hingerissen.

Die Maskerade schützt - nichts ist mehr peinlich


Mämpel und Müller sind Karnevalspflanzen. Sie tanzt in der Garde, er war viele Jahre beim Männerballett, bis die Gesundheit nicht mehr mitmachte. "Jetzt bin ich der Tontechniker bei den großen Veranstaltungen und mache nebenbei den Clown", erzählt er fröhlich.
Susan Mämpel ist immer wieder erstaunt, welche Wandlung sich vollzieht, wenn sie erst in ihrem Kostüm steckt. "Man ist plötzlich eine andere Person, wobei die Maskerade auch einen Schutz darstellt. Nichts ist mehr peinlich. Durch die Kleidung und die Figur ändert sich plötzlich auch die Sprechweise - das ist faszinierend."
"Wir haben festgestellt, dass in den letzten Jahren mehr Kinder zu unseren Veranstaltungen gekommen sind", sagt Uwe Mämpel. "Darüber sind wir natürlich sehr glücklich." Glücklich ist er auch darüber, dass die Kinder ihn auf der Straße auch ohne Maskerade erkennen und fröhlich grüßen.
Tatsächlich können sich die Kids einen ganzen Nachmittag lang austoben. In der Narrhalla - der Festhalle Ilmenau - bietet er IKK verschiedene Stationen wie Kinderschminken, Bogenschießen oder Malstraßen an und nach dem Programm sind alle zur Minidisco eingeladen.

Wer die schönsten Bilder malt, wird Kinderprinzenpaar


Dieses Jahr steht die Session unter dem Motto "Schlagerfasching", was viel Freiheit in der Kostümwahl lässt. Susan Mämpel und Uwe Müller stecken schon seit Wochen in den Vorbereitungen haben für diese kurze Saison einen Wunsch: "Wir suchen ein Kinderprinzenpaar. Deshalb bitten wir Kindergärten und Grundschulen des Ilm-Kreises und der Region bis Königsee, Bilder zu malen." Die Bilder sollen Fasching aus Kinderperspektive zeigen. "Die schönsten wählen wir aus und die kleinen Maler sind dann unser Kinderprinzenpaar", bringt es Müller auf den Punkt.
"Die Kinder müssen nicht unbedingt wie Prinz und Prinzessin gekleidet sein", ergänzt Susan Mämpel. "Ritter und Burgfräulein zum Beispiel würden wir auch akzeptieren."

Infos und Kontakt:
Da die Faschingssaison dieses Jahr sehr kurz ist, müsste mit den Bildern schnell begonnen werden.
Veranstaltungen: 24. Januar, 15 Uhr, Ratssaal Gehren; 31. Januar, 15 Uhr, Festhalle Ilmenau.
Kontakt für Bildzuschriften: Uwe Müller, Lärchenwäldchen 1, 98693 Ilmenau.
Einsendeschluss ist der 22. Januar 2016.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige