Stadtmagazin Arnstadt: Treffpunkt „Buch-Behälter“

Monika Blechschmidt (li) aus dem Bereich der Kinderbibliothek gibt der elfjährigen Stella Behrens und ihrer Oma Tipps zu aktuellem Lesestoff. Foto: Andreas Abendroth
 
Im AA-Gespräch: Die Leiterin der Arnstädter Stadt- und Kreisbliothek,Andrea Feldt. Foto: Andreas Abendroth
Arnstadt: Stadt- und Kreisbibliothek | Im Gespräch mit Bibliotheksleiterin Andrea Feldt

Von Andreas Abendroth

Wussten Sie, dass es in Arnstadt einen großen „Buch-Behälter“ gibt? Nein? Doch mit Sicherheit sind Sie an ihm vorüber gegangen oder haben ihn sogar besucht. Von diesem griechischen Begriff der Antike wurde die heutige Bezeichnung „Bibliothek“ abgeleitet.
In den Räumlichkeiten des altehrwürdigen Prinzenhofes befindet sich mittlerweile im 21. Jahr die Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt. Eine beliebte Einrichtung, die derzeit durch die Aktion „(M)ein Buch für Arnstadt“ und durch Spardebatten im Kulturbereich der Stadt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. Deshalb habe ich bei Bibliotheksleiterin Andrea Feldt nachgefragt: Was macht heute eine Bibliothek aus?

Frau Feldt. Hat im Zeitalter moderner, elektronischer Medien ein gedrucktes Buch noch eine Chance?

Eindeutig ja! Viele Menschen wollen etwas „handfestes“ in der Hand halten. Und dies ist eben ein Buch aus Papier, mit vielen Seiten. Besonders bei Kindern hat das Buch etwas Magisches. Sie können darin blättern, auf jeder Seite etwas Neues – beispielsweise Bilder - entdecken. Natürlich bieten wir auch elektronische Medien an. Dazu sind wir für unsere Nutzer mit dem Thüringer Bibliotheksnetz, einem Verbund von 11 öffentlichen Bibliotheken, verbunden. Hier hat man Zugriff auf über 30 000 elektronische Medien. Perfekt, wenn man in den Urlaub fährt oder doch einmal ins Krankenhaus muss.

Wie aktuell sollten die Bestände einer Bibliothek sein?

Natürlich brandaktuell. Unsere Nutzer sehen etwas in der Werbung oder einen Autor in einer Talkshow. Die Nachfragen an uns kommen garantiert. Dank eines festen Abos haben wir die ersten 20 Belletristik-Titel und die ersten 10 Fachbücher der "Spiegel-Bestzellerlist" zu 99 Prozent bei uns im Hause. Im Übrigen orientiert die Landesfachstelle das Bücher, welche älter als fünf Jahre sind und wenig gelesen werden, aussortiert werden. So bekommt man Platz für interessante, neue Bücher. Und anhand der Ausleihzahlen werden wir ja gemessen.

Eine Bibliothek ist nicht nur eine Ausleihe, sondern auch ein Treffpunkt. Wie ist das in Arnstadt?

Ohne unsere Leser und Nutzer gäbe es uns nicht. Deshalb haben wir die Aktualität unserer Bestände ständig im Blick. Doch unser Haus ist auch ein Kulturort. Kinder können hier Spiele testen - auch Konsolenspiele, andere Nutzer sich in Ruhe hinsetzten und in einem Buch schmökern.
Darüber hinaus bieten wir verschiedenste Veranstaltungen an, welche einen direkten Bezug zur Bibliothek haben.

Kultur kostet Geld, und engagierte Mitarbeiter. Wie sieht es momentan aus?

Beginnen wir mit den Menschen. Im Haus arbeiten acht Mitarbeiterinnen. Sieben auf Teilzeit. Geöffnet haben wir an vier Tagen in der Woche. Ist eine Kollegin im Urlaub und zusätzlich wird jemand krank, wird es mit der Personaldecke ziemlich eng. Und so mussten wir auf Grund personeller Probleme auch schon einmal das "Geschlossen-Schild" an die Tür hängen. Meistens sehen die Außenstehenden nur den Bereich Ausleihe. Aber die Arbeiten im Hintergrund müssen auch gemacht werden, sind ein eigenes, wichtiges Kapitel. Zur finanziellen Situation kann ich nur so viel sagen: Wir sind eine Kultureinrichtung der Stadt und die hat bis dato keinen bestätigten Haushalt. Für uns bedeutet das, keine Möglichkeit von größeren Einkäufen. Außerdem blieben auch die Fördermittel durch den Freistaat aus. Dank kleiner, fester Abos findet aber doch das eine und andere neue Buch den Weg in die Regale. Auch haben wir uns über die Bürgeraktion: "(M)ein Buch für Arnstadt" gefreut.

Immer wieder wird davon gemunkelt, dass die Stadt- und Kreisbibliothek geschlossen werden soll. Gibt es da neue Erkenntnisse?

Der Werkausschuss hat getagt und erstmals waren alle Mitarbeiter bei der Sitzung dabei. Deutlich wurde, dass auch weiterhin im Kulturbereich der Stadt kräftige Sparmaßnahmen angesagt sind. Aber Bürgermeister Dill betonte aber auch: "Die Bibliothek soll erhalten werden." Wir uns ein kleiner Lichtblick und Hoffnung auf Zukunft.


Daten & Fakten

Im Bestand der Ausleihe der Stadt- und Kreisbibliothek Arnstadt sind:
• 16 000 Fachbücher,
• 14 000 Bücher im Bereich Belletristik,
• 11 000 Bücher im Bereich Kinder - und Jugendlitertatur,
• 7 800 Audiovisuelle Medien,
• Es gibt 50 Abos für Zeitschriften,
• Im letzten Jahr hatte die Bibliothek 1 640 aktive Nutzer,
• Davon waren 412 Kinder bis 12 Jahren,
• Die meisten Nutzer sind im Altersbereich 60 plus
• Die Bibliothek gehört zum Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt
• Anschrift: An der Liebfrauenkirche 2, 99310 Arnstadt
• Telefon: 03628/ 64 07 18
• E-Mail: bibliothek@kulturbetrieb.arnstadt.de


Die Bibliothek lädt ein:
• Bücherflohmarkt am Dienstag, 12.05.2015, 10 Uhr - 17 Uhr
• Thema „Gesunde Zähne“, Mittwoch, 27.05.2015, 9 Uhr
• Holzprojekt - Schnitzen (Aktion zum Kindertag für Kinder ab 6 Jahre mit der
Bildhauerin Antje Rittermann, Anmeldung unter 03628/ 66 26 39), Montag, 01.06.2015, 14 Uhr - 18 Uhr

Beteiligung an Aktion:
• „Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen“ des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Stiftung Lesen
• Das Programm begleitet Kinder und Eltern in den entscheidenden frühen Lebensjahren bis zum Eintritt in die Schule. Dreimal erhalten die Kinder kostenlos ein Lesestart-Set
• In drei Stufen sollen Eltern zum Vorlesen und Kinder zum Lesen ermutigt werden
• Die Bibliothek ist für den Lesestart II verantwortlich. Dieser richtet sich an Eltern und ihre dreijährigen Kinder
• Kontakt: Mitarbeiterinen im Bereich Kinderbibliothek
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige