Auf ihrem Blog „Lichtstaubmelodie“ teilt Luisa Wilhelm erfolgreich ihre Gedanken über Bücher

Die Welt der Bücher zieht Luisa Wilhelm magisch an. Für die am 23. März beginnende Leipziger Buchmesse hat sie sich aus passendem Stoff extra ein Buchmessen-Kleid angefertigt.
  „Bücher fangen beim Lesen an zu leben. Mit jeder einzelnen Seite tauche ich tiefer in eine andere, oft fantastische Welt ein. Das ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl“, sagt Luisa Wilhelm. Seit vielen Jahren ist für die 19-Jährige die Welt der Bücher ihr ganz großes Hobby – vor allem Fantasyromane und Zeitreisen sind besonders beliebt. Mindestens zwei Bücher verschlingt sie im Monat. Mit ihrer Sammlung im Regal könnte sie einen Turm, weitaus höher als sie selbst, stapeln. „Immer und überall habe ich ein Buch in der Tasche - sogar beim Date mit einem Jungen in Kino. Man weiß ja nie, wie langweilig es dort wird“, sagt Luisa Wilhelm schmunzelnd. „Denn Lesen kann ich überall.“ Seit fünf Jahren schreibt sie auf ihrem eigenen Blog „Lichtstaubmelodie“ ihre Gedanken und Gefühle zu den Büchern nieder. Am Anfang kamen kaum Reaktionen, jetzt hat sie eine dreistellige Fangemeinde, bloggt sehr oft. Kleine Verlage oder Autoren, wie Kristina Moninger, Madame Missou oder Jessica Koch bitten sie bereits um Rezensionen. Aufgrund ihrer erfolgreichen Arbeit auf ihrem Blog erhielt sie in diesem Jahr eine Akkreditierung zur Leipziger Buchmesse - nach Frankfurt der zweitgrößten Buchmesse in Deutschland - so wie auch schon 2016 und 2015. AA-Redakteurin Ines Heyer traf die junge Frau in ihrem Heimatort Gräfenroda zum Schlagwort-Interview.

Bücher bedeuten mir….

sehr, sehr viel. Aus Platzgründen habe ich mir jetzt einen E-Book-Reader gekauft. Ich gebe viel Geld für Bücher aus oder leihe sie bei Freunden. Aber auch Verlage oder Autoren schicken mir bereits Bücher zu. Über die Online-Plattform www.bloggdeinbuch.de habe ich schon mehr als fünf Bücher bekommen und rezensiert. Da habe ich nur vier Wochen Zeit, das Buch zu lesen.

Mein momentaner Favorit …
ist „Herr Mozart wacht auf“ von Eva Baronsky. Wolfgang Amadeus Mozart wacht 2006 in einer Wiener WG wieder auf. Das bringt natürlich allerlei skurrile Sachen hervor, da ihm keiner glaubt. So schlägt er sich als Wolfgang Mustermann durchs Leben.

Mein Blog heißt Lichtstaubmeldodie…
weil ich das Wortspiel liebe. Ich saß im Halbdunkel in meinem Zimmer und sah wie langsam der Staub aus der Lampe aufstieg. So war der Name gefunden.

Die Blogger-Community…
ist wie eine große Familie. Wir tauschen unsere Gedanken über viele Aspekte der Bücher aus.

Die Leipziger Buchmesse…
ist ein absoluter Höhepunkt im Jahr. Ich schreibe mir einen genauen Zeitplan welchen Autor ich gern treffen möchte. An einem Tag bin ich als Cosplay im Kostüm als Cruella DeVil (die Böse aus 101 Dalmatinern) unterwegs, da zeitgleich auch die Manga-Comic-Convention stattfindet. Das Kleid dafür habe ich mir in vielen Stunden Arbeit selbst genäht. Der Nahtauftrenner war dabei manchmal mein bester Freund. Am zweiten Tag trage ich ein extra angefertigtes Buchmessen-Kleid - der Stoff vom Rock sieht aus wie bedruckte Buchseiten. Auch das ist selbst genäht. Ich liebe es, mich zu verkleiden.

Mein Traum …
ist der erfolgreiche Abschluss meiner Ausbildung als Erzieherin. Ich liebe die Arbeit mit Kindern und hoffe, dass ich meine Begeisterung für Bücher auch hier weitergeben kann.

Termin:
Leipziger Buchmesse mit Manga-Comic-Convention, 23.-26. März 2017, Messe Leipzig, 10 bis 18 Uhr,
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige