Das Essen mit dem großen E! Was Zusatzstoffe mit unseren Lebensmitteln anstellen. Heute Abend Vortrag in Arnstadt

Bio-Bäcker Torsten Mann aus Arnstadt mit zwei Biobroten.
Arnstadt: ... |

Um bestimmte Eigenschaften zu erzeugen, versieht die Industrie Lebensmittel mit umstrittenen Zusatzstoffen. Zum Thema gibt es heute Abend einen Vortrag im Marienstift in Arnstadt.

Zum Thema stellten wir Torsten Mann, Obermeister der Bäckerinnung Arnstadt, vier Fragen:

Verwenden Sie in Ihrer Bäckerei Zusatzstoffe?
Nein. Vor etwa fünf Jahren erkrankte ich an einer Neurodermitis. Seitdem beschäftige ich mich intensiv mit den E-Stoffen in Lebensmitteln. Ich habe die Krankheit besiegt, indem ich auf diese Stoffe verzichte.

Seit wann verwendet die Industrie Zusatzstoffe?
Seit vielen Jahren. Das ostdeutsche Lebensmittelrecht machte einen Unterschied zwischen Nahrungs- und Genussmitteln. Lebens- und Grundnahrungsmitteln durften keine Zusatzstoffe zugesetzt werden. Mit der Wende fiel dieses Gesetz weg. Heute gilt EU-Recht. Das erlaubt bestimmte Zusatzstoffe. Man kann also gegen jene, die sie verwenden, keine Vorwürfe erheben. Sie tun ja nichts weiter, als den Vorgaben der EU zu vertrauen. Ich bin aber der Auffassung, dass Stoffe, die man extra kennzeichnen muss, nicht in Lebensmittel gehören.

Sollte man besser völlig darauf verzichten?
Das wird kaum möglich sein. Ich habe nichts dagegen, wenn man hin und wieder welche zu sich nimmt – der Körper baut sie ja wieder ab. Aber gegen die tägliche Aufnahme habe ich Bedenken.

Heute Abend referieren Sie und OÄ Silke Herold zu diesem Thema in Arnstadt. Wie lautet Ihre Botschaft?
Die Menschen sollten sich mehr Zeit für ihre Ernährung nehmen. Das heißt nicht, radikal alles zu ändern. Einseitige Ernährung ist keine Lösung. Ich denke, dass sich der Mensch ausgewogen ernähren und vielleicht etwas weniger, dafür gute Lebensmittel konsumieren sollte.


Hintergrund:
Lebensmittelzusatzstoffe sind Stoffe, die Lebensmitteln absichtlich zugesetzt werden, um deren Eigenschaften, zum Beispiel Haltbarkeit, Verarbeitbarkeit, Geschmack oder Aussehen, den Wünschen von Konsumenten und Lebensmittelherstellern anzupassen.
Das deutsche Lebensmittelrecht definiert Zusatzstoffe als „Stoffe, die in der Regel weder selbst als Lebensmittel verzehrt noch als charakteristische Zutat verwendet werden und aus technologischen Gründen zugesetzt werden (LFGB § 2 Abs. 3)“. Das sind Backfähigkeit, Streichfähigkeit oder Maschinentauglichkeit, chemische Eigenschaften wie Oxidationsfähigkeit, Verhalten einzelner Zutaten zueinander, Genuss und Aussehen des Lebensmittels.
Für Lebensmittelzusatzstoffe besteht das Verbotsprinzip: Stoffe, die nicht ausdrücklich erlaubt sind, sind automatisch verboten. In Deutschland regelt die „Zusatzstoff-Zulassungsverordnung – ZZulV“ deren Anwendung. Wenn keine Höchstmengen vorgeschrieben sind, gelten die Regeln der Guten Herstellungspraxis: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.
Um die verschiedenen Zusatzstoffe in der Europäischen Union zu ordnen, wurden die E-Nummern eingeführt. E steht hierbei für „Europa“ aber auch für „edible“ = engl. für essbar. Mit ihrer Hilfe kann man die verwendeten Zusatzstoffe sprachunabhängig identifizieren.
Lebensmittelzusatzstoffe sind unter anderem Backtriebmittel, Komplexbildner, Emulgator, Farbstoff, Festigungsmittel, Farbstabilisator, Geliermittel, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel, Schaumverhüter oder Füllstoff.
Zusatzstoffe werden in vielen Lebensmitteln eingesetzt. Sie sind jedoch zum Teil hinsichtlich möglicher negativer gesundheitlicher Eigenschaften nicht unumstritten.


Veranstaltungstipp:
Kostenloser Vortrag zum Thema „E-Stoffe in Lebensmitteln – nein Danke! Warum Zusatzstoffe unsere Lebensmittel abtöten und unserem Körper schaden? Was kann ich tun?“: 12. Oktober 2016, 18.30 Uhr, Orthopädische Klinik Marienstift Arnstadt, Haupteingang Wachsenburgallee 12 im Speisesaal.
Referenten sind Oberärztin Silke Herold, Fachkrankenhaus für Dermatologie Schloss Friedensburg, Leutenberg, und Bäckerinnungs-Obermeister Torsten Mann, Bio Bäcker aus Arnstadt.

www.zusatzstoffmuseum.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.080
Joachim Kerst aus Erfurt | 12.10.2016 | 12:40  
7.102
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 12.10.2016 | 15:24  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 13.10.2016 | 22:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige