Der Wurzbacher Fotograf Marco Eckert steht auf tolle Kurven

Die Kleidung gibt es im Palast - Freizügigkeit in Unterwellenborn. (Foto: Marco Eckert)
 
Maria Nennstiel posiert im Wartburg Tourist (Foto: Marco Eckert)
Wurzbach: ... |

Die schöne Halbgriechin Maria Nennstiel und Fotograf Marco Eckert treffen sich zufällig auf dem Petersberg in Erfurt und sind einander sofort sympathisch. Ein Jahr später erstellen sie den ersten Wartburgkalender. Zwölf Beispiele dafür, dass hübsche Frauen und Autos einfach zusammengehören.

Bis zum Frühsommer 2014 lagen zwischen der 20-jährigen Maria Nennstiel und der Pkw-Marke namens "Wartburg" Welten. Ohne den Fotografen Marco Eckert aus Wurzbach hätte die hübsche Halbgriechin die Kultmarke aus der DDR vermutlich nicht kennengelernt. Eckert und sein Zwillingsbruder Eric liebten als Kinder den Familienwartburg und waren unglücklich, als die Eltern ihn durch einen Lada ersetzten. Später sammelten die jungen Männer Fahrzeuge dieser Marke, setzten sie instand und sind heute stolze Besitzer einer Flotte von sieben Wartburgs unterschiedlichster Art und Ausstattung.

Wartburgfans gibt es europaweit


Marco Eckert ist begeisterter Hobbyfotograf und setzt seine Autos am liebsten mit hübschen Mädchen in Szene. Auf die Idee, dass sein Fundus als Quelle für einen Wartburgkalender taugen könnte, wäre er nie gekommen. "Darauf brachte mich die Facebookgemeinde. Ich bin mit Wartburgfans in ganz Europa befreundet und die fragten mich, wann ich einen Kalender herausbringen würde."
Als auch die Führung des Eisenacher Automobilmuseums begeistert ist, verliebt sich endlich der Fotograf aus dem schönen Wurzbach in die Idee, einen Kalender zu gestalten. In dieser Findungsphase lernt er das Erfurter Model Maria Nennstiel kennen, die für sein Projekt wie geschaffen ist.
"Maria setzt meine Ideen um und ist auch selbst sehr kreativ", schwärmt Eckert.
Und Maria? "Ich liebe diese Autos und finde, dass man sie unbedingt erhalten muss. Heute geht es doch vorrangig um Technik. Aber diese Autos haben Charme, wenn sie auch technisch nicht so ausgereift waren." Nach der ersten Fahrt im Wartburg Tourist kauft sie sich spontan ein gepunktetes Kleid und begeistert damit den Fotografen und Wartburgliebhaber. Der Beginn einer halbberuflichen Freundschaft.

Zum Shooting mit mindestens zehn Paar Schuhen


"Inzwischen haben wir einige Shootings gemacht. Ich rücke dann immer mit zwei Koffern voller Klamotten und ungefähr zehn Paar Schuhen an. Marco sorgt für die Verpflegung. Es macht viel Spaß, mit ihm zu arbeiten."
Im jeweiligen Wartburg fahren das Model und der Fotograf an die Bleilochtalsperre, nach Unterwellenborn, Erfurt, Saalfeld, Eisenach. Inszenieren alte Fabrikhallen, Natur, einen Palast aus DDR-Zeiten. In Eisenach stellt DDR-Rennfahrer Egon Culmbacher seinen rot-weißen Rallye-Wartburg mit goldenen Felgen zur Verfügung.
Ob im 313 Sport, im Wartburg Coupé, 312 Camping, der 311er Limousine mit Faltschiebedach, im Wartburg 353 oder dem verglasten Tourist - Maria und vier andere Models machen von Januar bis Dezember eine gute Figur.
"Die Models tragen zwar sexy Kleidung, wir haben aber darauf geachtet, dass die Fotos nicht zu freizügig ausfallen. Schließlich geht es nicht um Erotik, sondern um Autos", sagt Marco Eckert lachend, als er stolz den ersten Wartburgkalender präsentiert. "Ich habe auch für 2017 schon viele Ideen im Kopf und bedaure, dass das Jahr nur 12 Monate hat."

Hintergrund:
Der Kalender ist im Automobilmuseum Eisenach und beim Fotografen erhältlich.
www.eckert-fotografie.de
Kontakt: 0173/3610309
Das Erfurter Model Maria Nennstiel ist auf facebook unter Maria Vasiliki zu finden.

Lesen Sie auch:

http://www.meinanzeiger.de/arnstadt/leute/ein-hauc...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige