Diamantene Konfirmation

Die Konfirmandengruppe 1953 in der Neuapostolischen Kirche in Erfurt vor der Orgel und bei einem Treffen in der Kirche in Pausa. (Foto: Siegfried Kollatz)
 
Diamantene Konfirmation. (Foto: Siegfried Kollatz)
Arnstadt: ... | von Siegfried Kollatz

Anlässlich ihrer Diamantnen Konfirmation treffen sich diesen Sonntag nochmals die Konfirmandinnen und Konfirmanden dieses Jahrgangs in der Erfurter Kirche im Papiermühlenweg 24a. Von den 15 Konfirmierten von damals sind nach 60 Jahren noch 7 dabei, die am 7. April mit ihren Partnern dieses schöne Fest begehen wollen. Es ist für die noch in Verbindung stehenden immer ein besonderer Höhepunkt, wenn sie sich jedes Jahr einmal irgendwo in Deutschland treffen. Zur Goldenen und zur Diamantnen Feier ist der Ort der Begegnung selbstverständlich Erfurt, wo ja alles mal mit der Einsegnung begann.
Nach den Tagen der Konfirmation 1953 gingen ja alle noch eine Weile zur Schule, die 10. Klasse war noch keine Pflicht und so lernten die Meisten einen Beruf, der sie ausfüllte. Diese gewählten Berufe haben den meisten von uns ihre Existenz und das Auskommen gesichert und wir konnten eine Familie gründen, was damals noch selbstverständlich war.
Wir beteiligten uns an der kirchlichen Arbeit und sangen im Chor der Gemeinde mit, es gab auch einen Bezirkschor, zu dem viele Jugendliche aus anderen Städten zusammen kamen. Dort lernten sich dann auch viele kennen und es wurde der Partner gefunden.
Wir hatten eine sehr schöne und angenehme Jugendzeit, vieles wurde gemeinsam unternommen. Die ganze Umgebung von Erfurt und auch die weitere in Thüringen wurde von uns nach den damaligen Möglichkeiten erkundet. Wir fuhren mit den Fahrrädern, mit Bahn und Bus, aber zum größten Teil wurde gewandert.
In den Jahren bis zum Mauerbau verzogen auch einige in die Bundesrepublik, gründeten dort Familien und konnten uns später in der Gemeinde Erfurt besuchen, währenddem wir ja nicht zu ihnen fahren konnten.
Viele der Jungen und Mädchen wurde in den Kirchlichen Dienst integriert, als Dirigenten, Orgelspieler und Spielerinnen, Kinderlehrerinnen und Kinderlehrer, auch als Diakone zur Hilfe und Vorbereitung der Gottesdienste, als Laienprediger zur Seelsorge der vielen Gemeindemitglieder.
In vielen Begegnungen wurde darüber simuliert, wie schön es mal wäre, wenn wir uns alle mal wie in jungen Jahre, treffen könnten.
Dann kam das Jahr 1989 und es begann eine rege Reisetätigkeit und die vorher gehegten Wünsche wurden konkret und konnten umgesetzt werden. Alle Adressen wurden ermittelt und die Einladungen verschickt, so das es uns möglich wurde, unser erstes Treffen im Jahr 1994 durchzuführen. Am Anfang wurden diese Treffen jedes 2. Jahr gemacht, aber als wir 2000 zum Millennium in Paris waren, entstand die Idee, das doch in jedem Jahr durch zuführen, zumal wir ja auch immer älter wurden.
Zum ersten Treffen waren wir noch 28 von unserer „alten Jugend“, sind aber nun durch einige Sterbefälle schon etwas weniger geworden. Dabei haben wir unsere Reihen mit einigen Jüngeren aufgefüllt, so dass sich am 7. April noch 30 Personen angemeldet haben.
Nun wird das Treffen zum Diamantnen Fest unser 16. sein und wir haben dadurch schon ein ganzes Teil von unserem schönen Deutschland gesehen. Wir treffen uns zu den Wochenenden mit Anreise am Donnerstag, haben den Freitag und Samstag zur Verfügung um uns die Umgebung, die vorher erkundet wird, anzuschauen. Es wird ein Hotel gemietet, wo wir dann auch am Abend gemütlich zusammen sitzen. So waren wir unter Anderem in Kempten, in Köln, Burgkunstadt, Gohrisch, Pausa, Lüneburg, Kolkwitz, Roes an der Mosel und am Rennsteig.
Abgeschlossen werden die Tage mit dem Sonntagsgottesdienst in der nächsten Stadt, wo es eine Neuapostolische Kirche gibt und nach dem gemeinsamen Mittagessen begibt sich jeder wieder auf den Heimweg.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige