Fachkräftemangel? Thüringer Handwerkskammern steuern mit Schülerwettbewerb dagegen!

Lehrer Klaus Förster mit der Urkunde der Zweitplatzierten. Jetzt macht er zwei neue 8. Klassen für den HWK-Wettbewerb fit.
 
Die Schule in Neusitz liegt ruhig und sicher an einer wenig befahrenen Straße.
Rudolstadt: ... |

Neusitz ist ein kleines Dorf unweit von Rudolstadt. Hier passiert nicht viel, wenn der Tag lang ist. Ab und an pflügt ein Traktor über die Landstraße. Dreimal am Tag kommt der Bus, um die 250 Schüler aus 48 Orten in die Regelschule zu bringen und mittags wieder abzuholen.

"Kurz nach 14 Uhr ist hier nichts mehr los", bedauert Klaus Förster, Lehrer für Sport und WRT (Wirtschaft, Recht, Technik). Der hübsche im Fachwerkstil gehaltene Bau mit seinem Sportplatz und der Turnhalle liegt ruhig und sicher am Ende des Dorfes und Lehrer Förster würde gern die eine oder andere Arbeitsgemeinschaft für die Schüler ins Leben rufen. Doch die Gegebenheiten lassen es nicht zu, die Schüler würden am späteren Nachmittag nicht mehr nach Hause kommen.
Beim Rundgang durchs Schulhaus zeigt Förster stolz auf Urkunden unter Glas. Schüler dieser Schule belegten zweimal Platz 2 im HWK-Wettbewerb "Klasse Handwerk! Die Profis von morgen", der Achtklässler in ihrer Berufsorientierung unterstützen will. Zurzeit läuft die Vorbereitungsphase für die 5. Auflage. Lehrer Klaus Förster hat seine beiden 8. Klassen bereits angemeldet und nutzt den Werkenunterricht, um die jungen Leute für die praktischen Tests fitzumachen. Wenn sie nahezu alle Fragen richtig beantworten, werden sie im April nach Erfurt zur Messe "KinderKult" eingeladen, wo um Geld für die Klassenkasse gekämpft wird. "Bisher floss dieses Geld in die Abschlussfahrt nach England", erzählt der Lehrer.
"Die Theorie ist eine Seite. Mit ein wenig Fleiß kann man die Antworten lernen", erklärt Förster, der seine Schüler mit dem Fragenfächer der Handwerkskammer bereits versorgt hat. "Aber auf der Messe kommt es darauf an, wie geschickt die Kinder sind. Die zehn Stationen, die sie durchlaufen müssen, sind vorher nicht bekannt." Deshalb übt der engagierte Lehrer mit seinen Schutzbefohlenen jetzt verstärkt, wie man Nägel einschlägt oder Tapete ausmisst, die später an eine Wand geklebt werden muss und möglichst passen sollte.
In der Vergangenheit mussten zum Beispiel eine Brücke gebaut oder 660 Gramm Mehl fürs Brotbacken abgeschätzt werden.
Dass die Disziplin mit der Tapete wieder Thema sein wird, dessen ist sich der Lehrer sicher. Und staunt immer wieder über die Cleverness seiner Schüler. "Als sie ein bestimmtes Maß an der Tapete schätzen sollten, legte sich einfach eine Schülerin auf die Bahn. Der Rest war dann ein Kinderspiel."


Zum Wettbewerb:
Handwerk bringt die Energie der Sonne nach Hause und das Auto zum Rollen. Handwerker backen Brot, fertigen Zahnersatz, Brillen, bringen Strom und installieren Wasserleitungen. Das Thüringer Handwerk vereint 31.500 Betriebe mit 6500 Lehrlingen und 148.000 Beschäftigten.
Zum 5. Mal schreiben die drei Handwerkskammern Thüringen den Wettbewerb "Klasse Handwerk" aus. Er soll Schüler der Klassenstufe 8 der Regel-, Gesamt-, Gemeinschafts- und Förderschulen in ihrer Berufsorientierung unterstützen. Bisher nahmen aus 75 Thüringer Schulen 110 Klassen mit 2109 Schülern am Wettbewerb teil.
Schritt 1: Registrierung der Klasse durch den Lehrer auf der Seite "Anmelden". Jede Klasse erhält 175 Fragen und Antworten zur Vorbereitung auf das Quiz.
Schritt 2: Online-Wettbewerb. Mit Login und Passwort des Lehrers meldet sich jeder Schüler an seinem Rechner an und hat eine halbe Stunde Zeit, 30 Fragen zu beantworten.
Die besten drei Klassen aus den Kammerbezirken Südthüringen, Erfurt und Ostthüringen werden zum Finale auf die Messe "KinderKult" am 15. April eingeladen. Dort sind dann Teamgeist, Logik, schnelle Reaktion und Geschicklichkeit gefragt.
Preise: 1. Preis 1000 Euro für die Klassenkasse, 2. Preis 500 Euro, 3. Preis 300 Euro.
Der Online-Wettbewerb endet am 16. März 2015.

www.klasse-handwerk.de

Fragen (Auszug):
1. Was versteht man unter Nettogewicht? (Gewicht einer Ware ohne Verpackung)
2. Wie viele Monate hat ein Quartal? (3)
3. Wird Eisen schwerer oder leichter, wenn es rostet? (schwerer)
4. Wo pflanzt sich der Schall am schnellsten fort? (im Wasser)
5. Was ist ein Durchschuss im Buchdruck? (Der Abstand zwischen zwei Zeilen)
6. Wovon ernährt sich die Hälfte der Weltbevölkerung? (Reis)
7. Wo wurde zuerst Papiergeld in Umlauf gebracht? (China)
8. Welche Funktion hat ein Thermostat? (automatische Temperaturregelung)
9. Welcher Handwerksberuf entwickelte sich aus Bader und Barbier? (Friseur)
10. Welcher Stoff ist ein elektrischer Leiter? (Kohle)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 17.02.2015 | 22:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige