Parteien, Verbände, Verwaltung - zum Detscherfest in Saalfeld sind alle Gleiche unter Gleichen

Herzchen: Diese junge Dame freut sich auf ihren Detscher. (Foto: Hanjörg Bock)
 
Detscherbacken ist jedes Jahr eine Gaudi. (Foto: André Zschernitz)
Saalfeld/Saale: ... |

"Wie der Ötzi seinen Gletscher, braucht der Saalfelder 'nen Detscher!" - so heißt es in der Region um Saalfeld. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es dort das jährliche Detscherfest auf dem Marktplatz. Der Detscher selbst soll vor etwa 100 Jahren zum ersten Mal auf den Tisch gekommen sein. Wir fragen Christopher Mielke, Pressesprecher der Stadt Saalfeld,

Was ist ein Detscher?
Eine Mehl-Kartoffel-Speise. Früher wegen der einfachen Zutaten ein Essen für arme Leute. Weil Butter in den Kriegsjahren knapp war, wurde der Detscher nur mit Milch bestrichen. Die Familien aßen direkt aus der Schüssel und tranken Malzkaffee dazu.

Was trinkt der Saalfelder heute zu seinem Detscher?
Immer noch Malzkaffee. Das ist Tradition.

Womit könnte man den Detscher vergleichen?
Schwer zu sagen. Er ist weder Eier- noch Pfannkuchen, erinnert mit einer herzhaften Komponente an Flammkuchen. Pizza trifft es aber auch nicht. Eigentlich ist er mit nichts vergleichbar. Ein Detscher ist ein Detscher. Punkt.

Der Teig dürfte ohne Gewürze nicht allzu schmackhaft sein. Liegt der Zauber im Belag?
So ist es. Auf den dünn ausgerollten Teig streicht man heiße Butter, gibt darüber Zucker und Zimt. Ein Gedicht. Es geht aber auch herzhaft: mit Lauch, Käse und Schinken.

Was wird am Samstag auf dem Marktplatz passieren?
Gegen 12 Uhr heizen etwa 15 Backteams ihre Öfen an. Den Teig - vergangenes Jahr war das eine halbe Tonne - liefert Holger Berk aus Beulwitz. 13 Uhr ist Eröffnung.

Werden Sie auch Detscher backen?
Ehrensache. Ich pendele zwischen dem Stadt-Stand und dem meines Vereins, der Saalfeld Titans.

Wie ist die Stimmung zum Detscherfest?
Grandios. Die Teams kennen sich, arbeiten Hand in Hand und helfen sich. Zum Beispiel, wenn kurz vor Ende die Butter ausgeht - das begeistert mich. Wir haben 2014 etwa 40 Stück Butter am Stand verbraucht. Viele Menschen, vor allem die älteren Saalfelder, schauen erst, wo die Detscher am dünnsten ausgerollt sind, bevor sie sich entscheiden. Die Besucher sind freundlich und entspannt, obwohl sie Schlange stehen müssen.

Vor allem am Stand der Stadtverwaltung....
Ja, weil dort der Malzkaffee ausgeschenkt wird. Auf Wunsch mit und ohne Milch.

Was machen Sie mit den Einnahmen?
Den Reinerlös spenden wir Saalfelder Kindereinrichtungen und Vereinen.



Detscher-Rezept:
Eine beliebige Menge frisch gekochter Pellkartoffeln schälen, zerdrücken und mit einem rohen Ei (1 Ei auf 500 Gramm Kartoffeln) vermengen. Dann soviel Mehl unterkneten, bis ein ausrollbarer, nicht mehr klebender Teig entsteht. Den Teig bis zu einer Stärke von drei bis vier Millimetern ausrollen und Rechtecke in der Größe 8 mal 12 Zentimeter schneiden. Jetzt den Detscher ohne Fett auf der Herdplatte eines nostalgischen Kohle-Küchenherdes backen.
Die goldbraun gebackenen Detscher werden mit einer Milch-Buttermischung oder mit reiner Butter bestrichen und mit Zucker und Zimt bestreut. Zehn bis zwanzig Minuten ziehen lassen - am besten in einer Metallschüssel auf dem Herd. So werden die Detscher richtig saftig.

Termin:
25. Detscherfest: 22. August, 13 bis 18 Uhr, Marktplatz Saalfeld. Organisiert wird das Fest vom Verein Saalfelder Festring mit Unterstützung des Saalfelder Werbering e.V.
www.saalfeld-tourismus.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 18.08.2015 | 23:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige