Scharf, schärfer... unscharf

Manchmal gibt es im Berufsalltag der Steuerfachleute nicht nur Zahlen und Paragraphen, sondern auch Geschichten für die Lachmuskeln. So herrschte
bei einem Mandanten, ein professioneller Messer- und Scherenschleifer, große
Freude über den Auftrag einer Kurklinik: 700 stumpfe Klingen sollen geschärft
werden – sowohl Küchen- als auch Besteckmesser. Der Mann macht sich an die
Arbeit. Einige Tage nach der Auslieferung erkundigt er sich bei dem Auftraggeber,
ob dieser zufrieden sei. Die Sekretärin sagt: „Wir wollten die Messer schon
wegwerfen.“ Der Scherenschleifer entsetzt: „Warum denn das?“ – „Es hat
sich jemand geschnitten. Können Sie die Messer wieder entschärfen?“ Ohne Worte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
12 Kommentare
7.496
Johannes Leichsenring aus Hermsdorf | 09.12.2013 | 19:29  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 09.12.2013 | 21:30  
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 10.12.2013 | 01:14  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 10.12.2013 | 08:54  
229
Holger Greilach aus Erfurt | 10.12.2013 | 12:11  
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 10.12.2013 | 12:19  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 10.12.2013 | 12:32  
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 11.12.2013 | 00:34  
229
Holger Greilach aus Erfurt | 11.12.2013 | 07:48  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 11.12.2013 | 09:02  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 19.12.2013 | 15:56  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 19.12.2013 | 16:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige