Schnee? – Bei uns bis Ostern! - Zwei Mal pro Woche bringt Elvira Wilm den Allgemeinen Anzeiger zu seinen Lesern – wir danken ihr und allen Zustellern für ihr Engagement

Elvira Wilm mit den letzten Exemplaren der Wochenendausgabe des Allgemeinen Anzeigers vom 19. Februar. Die Zustellung der 255 Zeitungen in Frauenwald‘sche Haushalte gerät in diesen Tagen zweimal pro Woche zur Rutschpartie.
Frauenwald: ... | Es ist Mittwochvormittag und ich bin mit Elvira Wilm in Frauenwald verabredet. Gerade will ich aufbrechen, als sie anruft: „Wir haben hier Schneesturm und müssen die Straßen fräsen. Die Zeitungen kommen erst mittags“. Schneesturm?
– Ich schaue aus meinem Arnstädter Bürofenster: die Sonne lacht, alle Straßen trocken. Na gut, wir verschieben also kurzerhand auf Samstag.
Das Wochenende hat den Vorteil, dass ich meine beiden Mädchen mitnehmen kann – damit die mal was anderes sehen als das „triste“ Erfurt.
„Die Turnschuhe“, sage ich, „könnt ihr gleich wieder ausziehen. Wir fahren ins
Wintersportgebiet.“ Ich ernte äußerst ungläubige Blicke.
In Ilmenau ist noch nicht viel zu sehen, doch als wir in 800 Meter Höhe aufsteigen, befinden wir uns plötzlich in einer komplett anderen Welt. Schneeberge verdecken die Häuser, deren Bewohner Schneisen in die Eingänge gefräst haben. „Gott sei Dank haben wir in der ersten Etage noch eine Stube“, erzählt Elvira Wilm, als ich bei ihr im Wohnzimmer sitze. Der
Blick hinaus zeigt nichts als Schnee. Der liegt seit Anfang Dezember und war zwischendurch auch nicht weggetaut. „Für die Urlauber ist das natürlich ein Traum, aber wir können den Schnee mittlerweile nicht mehr sehen“, gesteht die Rentnerin. Liegen bleiben wird der erfahrungsgemäß bis Ostern. Eine anstrengende Zeit für die Zustellerin des Allgemeinen Anzeigers. Wenn viel
Schnee liegt, hilft ihr Mann aus. Nimmt das Revier Fraubachtal bis zum Friedhof ab. Der Sonnenberg, die Promenade, Wiesenweg, Riesenhaupt, Silberblick und Südstraße gehören ebenfalls zum Wilm'schen Revier. 255 Zeitungen mit Beilagen sind zwei Mal in der Woche zu bewältigen – im Winter führt der Weg durch Eis und Schnee. Drei bis vier Stunden ist Elvira Wilm dann unterwegs. Manchmal muss sie über Schneehaufen steigen, um an die Briefkästen zu gelangen. Doch Elvira Wilm macht die Arbeit gern. „Mir tut die Bewegung gut.
Außerdem kann ich meine sozialen Kontakte pflegen“.
Ohne Zusteller käme der Allgemeine Anzeiger weder zu Kunden noch Lesern. Danke, Frau Wilm & KollegInnen!

Hintergrund:
Der Allgemeine Anzeiger erscheint im Ilm-Kreis in einer Auflage von 55 095 am Mittwoch und 54 805 zum Sonntag. Insgesamt bringen 205 ZustellerInnen die Zeitungen an die Leser. ZustellerInnen werden immer gesucht. Informationen unter 03628/619441.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
17 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 22.02.2012 | 18:06  
2.250
Ulf Wirrbach aus Gotha | 22.02.2012 | 18:16  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 22.02.2012 | 21:32  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 22.02.2012 | 21:47  
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 22.02.2012 | 22:07  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 23.02.2012 | 16:10  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 24.02.2012 | 18:06  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 24.02.2012 | 20:07  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 25.02.2012 | 09:53  
303
Katrin Treydte aus Erfurt | 25.02.2012 | 10:34  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 25.02.2012 | 13:14  
303
Katrin Treydte aus Erfurt | 25.02.2012 | 13:20  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 25.02.2012 | 13:23  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 25.02.2012 | 18:15  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 25.02.2012 | 22:16  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 26.02.2012 | 11:25  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 26.02.2012 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige