Spätherbst in Thüringen

1789 erstieg JOHANN WOLFGANG VON GOETHE den Berg, um mineralogische und geologische Studien zu betreiben. Am 17. September 1780 schrieb er an Frau VON STEIN: „Auf dem Schneekopf ist die Aussicht schön - bin vergnügt über die weiten Aussichten, die sich mir auftun.“(Info)
„Wir können uns J.W. Goethes Eindrücken nur anschließen“! Am Sonntag dem 6.11.2016 –waren wir wieder einmal auf „unserem Fast-Tausender-Hausberg“- dem Schneekopf“. Spätherbstliches Wetter-wenig-Touristen-aber herrliche Eindrücke von Wetter-Wolken Naturfarben-Aussichten (hier Geratal-Blick- und alle Himmelsrichtungen) trotz oder gerade wegen dem Wechselspiel von zeitweiligen Nebel -Wolken-Sonne-erste Eiskristalle bei Minus 2Grad – aber gerade mit diese Vielfalt von Eindrücken und Farben beeindruckt uns der Spätherbst.

So bleiben wir bei J.W. Goethe mit einem Zitat in einem Brief an F. Schiller
„Der Herbst ist immer unsere beste Zeit.“Johann Wolfgang von Goethe)

Von Eckehard Dierbach (Plaue-Kleinbreitenbach)(Alle Aufnahmen vom 6.11.16)
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige