Drei Todeskandidaten vor dem Rathaus

Diese drei Linden müssen weg. (Foto: Stadtverwaltung)
Arnstadt: Rathaus | Information aus dem Rathaus: Am 14. Juli werden drei kranke Linden auf dem Markt gefällt. Sie befinden sich auf Grund von Streusalzschäden in einem schlechten Vitalzustand, da die hohe Salzanreicherung des Bodens die Bäume stark schädigt. Anfang März dieses Jahres wurden diese drei zur Fällung anstehenden und zwei weitere Linden auf dem Markt bereits deutlich zurückgeschnitten. Mit dem Rückschnitt sollte versucht werden, die Linden wieder zum Austreiben anzuregen und sie damit noch für einige Jahre zu erhalten. Bei zwei Bäumen war der Rückschnitt von Erfolg gekrönt, die Kronen zeigten wieder mehr Grün. Bei den betroffenen drei Linden sieht man jedoch, dass die Schädigung der Bäume schon weit vorangeschritten ist. Das zeigt sich in braunen Blattverfärbungen, dem frühzeitigen Blattabfall und dem zunehmenden Absterben der Äste. Grund hierfür ist, dass die Wasser- und Nährstoffaufnahme durch das Salz reduziert oder ganz verhindert wird. Dem Baum fehlen dadurch wichtige Nährstoffe.
Der Zustand, die Lebenserwartung der Bäume und notwendige Pflegemaßnahmen wurden mittels Fachgutachten eines Baumsachverständigenbüros aus dem Jahre 2009 beurteilt, das den betroffenen Linden eine niedrige Lebenserwartung bescheinigt. Auch der Baumsachverständige Wolfram Voigt untersuchte im vergangenen Jahr noch einmal die Linden auf dem Markt. Er gelangte zu dem Ergebnis, dass sich die Linden rathausseitig in einem schlechten Zustand befinden. Da die Stadt Arnstadt ihrer gesetzlichen Aufgabe zur Verkehrssicherheit nachkommen muss, werden diese drei Linden nun ersatzlos gefällt.
Am 21. Juni 2010 wurde diese Maßnahmen in der 46. Sitzung des Bau-, Vergabe- und Umweltausschusses vorgestellt und diskutiert. Alle anwesenden Ausschussmitglieder sprachen sich einstimmig mit sechs Ja-Stimmen für die Fällung der drei Linden auf dem Markt aus.
Die Fällarbeiten werden durch den städtischen Baubetriebshof ausgeführt. Nach dem anschließenden Ausfräsen der Baumwurzeln werden die Flächen zugepflastert, um Stolperquellen zu vermeiden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige