Es sind noch Plätze da...

Arnstadt: ... | Kindergartenplätze für Zweijährige in städtischen Einrichtungen sind für das kommende Betreuungsjahr bereits voll belegt. Die Einrichtungen der Freien Träger und die Kinderkrippen haben noch freie Kapazitäten, teilt die Stadtverwaltung Arnstadt mit.
Insgesamt 1079 Plätze stehen Eltern in elf Kindertagesstätten in Arnstadt für die Betreuung ihrer Kleinsten zur Verfügung. Fünf Einrichtungen werden in der Trägerschaft der Stadt Arnstadt betrieben – dies sind die Kindertagesstätten „Benjamin Blümchen“ (100 Plätze), „Pusteblume“ (107 Plätze), „Regenbogen“ (198 Plätze) und „Zauberland“ (64 Plätze, davon 10 Krippenplätze) und die Kinderkrippe „Regenbogen“ (48 Plätze). Durch den AWO Kreisverband Ilm-Kreis e.V. werden die drei Kindertagesstätten „Angelhäuser Spatzen“ (60 Plätze), „Käferland“ (185 Plätze, davon 15 Krippenplätze) und „Rabennest“ (170 Plätze, davon 15 Krippenplätze) betrieben. Darüber hinaus befindet sich jeweils eine Einrichtung in Trägerschaft der evangelisch-lutherischen Pfarrgemeinde (45 Plätze) und der katholischen Kirchgemeinde (52 Plätze). Neu hinzugekommen ist seit Jahresbeginn das Marienstift Arnstadt als Freier Träger, das eine integrative Montessori-Kindertagesstätte mit 50 Plätzen betreibt.
Die Kindertagesstätten in Trägerschaft der Stadt waren im vergangenen Betreuungsjahr gut ausgelastet, wie Wolfgang Libich, Abteilungsleiter Jugend und Sport, im städtischen Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales berichtete. Die durchschnittliche Belegung der städtischen Kindertagesstätten betrug zwischen August 2010 und Juli 2011 zwischen 83,4 Prozent und 98,3 Prozent. Während im Winter und Frühjahr die Einrichtungen fast alle Plätze belegt waren, scheint es auf den ersten Blick zu Beginn des neuen Betreuungsjahres ab August freie Kapazitäten zu geben. Dies hängt jedoch mit dem Übergang der Sechsjährigen vom Kindergarten in die Grundschule zusammen. Bis zum Ende des Betreuungsjahres werden dann wieder kontinuierlich Kinder ab zwei Jahre in die Kindertagesstätten aufgenommen. Je nachdem, wann die Kleinen geboren wurden, verteilen sich die Neuaufnahmen über das Jahr hinweg. Somit können im folgenden Betreuungsjahr nur die gleiche Anzahl von Kindern neu aufgenommen werden, wie zuvor Plätze durch den Übergang in die Schule, durch den Wechsel der Einrichtung oder infolge eines Wegzuges frei geworden sind. Für das Betreuungsjahr 2011/2012 stehen nur noch wenige Kindergartenplätze abhängig vom Alter der Kinder zur Verfügung.
In den städtischen Kinderkrippen „Zauberland“ und „Regenbogen“ beträgt die Auslastung des Betreuungsjahres 2010/2011 fast durchweg 100 Prozent. Hier gibt es derzeitig für das kommende Betreuungsjahr noch freie Kapazitäten. Die Krippenplätze werden erst drei bis sechs Monate vor Beginn der Betreuung vergeben. Die Kinder werden in der Krippe „Regenbogen“ ab einem Alter von 8 Wochen bzw. in der Krippe „Zauberland“ ab 12 Monaten aufgenommen und verlassen die Krippen mit dem vollendeten 2. Lebensjahr. Nach Berechnungen des Landkreises nehmen 37 Prozent der Kinder zwischen 1 und 2 Jahren einen Krippenplatz in Arnstadt in Anspruch. Bei den über Zwei- bis Dreijährigen sind es 100 Prozent und bei den Dreijährigen bis zum Schuleintrittsalter noch 90 Prozent, die die Kindergärten in Arnstadt besuchen.
Mit Beginn des neuen Jahres hat sich die Verfahrensweise für die Anmeldung von Kindern ab 2 Jahre bis zum Schuleintrittsalter in den Kindertageseinrichtungen in Arnstadt geändert. Bisher mussten die Eltern ihr Kind bei den Trägern der Einrichtungen anmelden. Seit Januar erfolgt dies nun direkt in der gewünschten Kindertageseinrichtung mit Hilfe der Kita-Karte.
Die Kita-Karte ist vergleichbar mit einer Anmeldekarte. Mit der Entgegennahme der Kita-Karte in der Kindertageseinrichtung wird das Kind verbindlich angemeldet und es wird ein Betreuungsplatz zum vereinbarten Aufnahmezeitpunkt zur Verfügung gestellt. Dies gibt sowohl den Kindertageseinrichtungen, den Trägern der Einrichtungen als auch den Eltern eine gewünschte Planungssicherheit. Die Kita-Karte ist bei der Kindertagesstättenverwaltung der Stadtverwaltung Arnstadt formlos schriftlich zu beantragen.

Kontakt: Stadtverwaltung Arnstadt, Kindertagesstättenverwaltung, Markt 1
99310 Arnstadt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige