Mehr Attraktivität - Start für der Erschließung des Gewerbegebietes „Hohe Tanne“ in Großbreitenbach

Großbreitenbach: ... | von Marco Schmidt

Viele Jahre lag das Gelände des alten Glaswerkes an der „Hohen Tanne“ brach. Vergangene Woche begann mit einem symbolischen Spatenstich die Erschließung zu einem neuen Gewerbegebiet. „Dieses Gebiet ist außerordentlich gut geeignet, da es auch vorher schon industriell genutzt
wurde“, so Großbreitenbachs Bürgermeisterin Petra Enders. Dadurch müsste man nicht auf Flächen in der Natur zurückgreifen. Auch wenn der Erschließungsaufwand dadurch viel höher ist, da erst die alte Bausubstanz entfernt werden muss. Umweltprobleme, die von dem Gelände ausgehen,
könnten jetzt optimal gelöst werden. Eine Firma, die das Gelände nutzte, hatte
hier illegal Müll gelagert. Die „Altlasten“ werden nun mit beseitigt.
Die Nachfrage nach Industrieflächen in der Region sei nach wie vor groß. „Viele Firmen wollen nach Thüringen kommen“, erklärt Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig. Das Industriegebiet in der Stadt sei fast zu 100 Prozent ausgelastet. Obwohl der Abschluss der Erschließungsmaßnahmen erst für Juni 2013 geplant ist, gebe es schon erste Gespräche mit Interessenten, wie Andreas Krey, Geschäftsführer der
Landesentwicklungsgesellschaft bestätigte. Die Investitionskosten der Erschließung von 4,3 Millionen Euro werden sowohl durch Mittel der Europäischen Union und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung als
auch mit Mittel des Bundes kofinanziert. Die Fläche von zirka sechs Hektar wird in sieben Baufelder aufgeteilt. Die Grundstücksflächen, die dadurch entstehen reichen von 2750 bis 14 000 Quadratmeter.
Für Petra Enders ist es „ein Projekt, mit dem die Attraktivität des Standortes
Großbreitenbach steigt“. Und die Chance, dass weitere Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige