Das Schwarze ist die Schrift: Stiftung Lesen will mit einer Aktion die Lesebereitschaft von Kindern fördern

Mit Büchern kann man sich nicht früh genug die Zeit vertreiben. Felix hat sich viel vorgenommen. Bis er die Bücher lesen kann, dauert es allerdings noch einige Jahre.
Saalfeld/Saale: ... | Dass Kinder mit Büchern aufwachsen, findet Madlen Runkewitz enorm wichtig. Die Chefin der Saalfelder Stadt- und Kreisbibliothek kann sich auch das
eigene Leben ohne Bücher nicht vorstellen. „Lesen macht nicht nur Freude, es entspannt und öffnet Wege zu guten Bildungschancen“, sagt sie und unterstützt
mit ihrer Einrichtung die Aktion „Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen“ der Stiftung Lesen.
2011 startete die Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Stiftung Lesen. Damals wurden Kinderärzte mit Starterkids für Kleinkinder ausgerüstet, die sie insbesondere bildungsfernen Familien
aushändigten. „Leider hat sich damals nur eine einzige Kinderärztin in Saalfeld an der Aktion beteiligt“, bedauert Runkewitz, die es schade findet, wenn solch
mehrteilige Initiativen wie diese nicht ineinandergreifen.
Zurzeit läuft der Aktion zweiter Teil. Das kostenlose Folgeset dürfen sich Eltern von dreijährigen Kindern in der Bibliothek abholen. Ganz gleich, ob bildungsfern
oder nicht. Bislang haben schon einige Eltern von diesem Angebot Gebrauch gemacht, aber nicht so viele, wie sich Madlen Runkewitz wünscht. Das dürfte zum Teil an den mangelnden Gutscheinen liegen. Deren Nichtvorhandensein
ist vielleicht ein Grund, jedoch kein Hindernis: „Wer seinen Gutschein vom Arzt nicht mehr besitzt, kann sich das Set trotzdem in der Bibliothek abholen“,
versichert Madlen Runkewitz. „Es wäre schön, wenn die Eltern ihre dreijährigen Kinder mitbrächten.“
Die Sets enthalten altersgerechte Literatur wie das Buch „Tschüss, kleines Muffelmonster“ und ein großes Wimmelbild, von dem selbst die Bibliotheksleiterin begeistert ist. „Diese Wimmelbilder machen Spaß, weil sie die
kognitven Fähigkeiten unterstützen“, findet sie. Neben der Kinderliteratur
sind im Set Anleitungen für Eltern enthalten, wie und wann sie ihren Kindern vorlesen können. „Die Anleitung ist in mehreren Sprachen verfasst“, sagt
Runkewitz, die damit ein Stück Integration verwirklicht sieht.
2016 beginnt die dritte Lesestartphase. Dann wird jeder Erstklässler mit einem entsprechenden Set ausgerüstet, um gleich mit dem Schuleintritt die Lust auf Selberlesen zu wecken.
In einer zweiten, derzeit parallel laufenden Aktion hat die Saalfelder Bibliothek Gutscheine an ABC-Schützen für ein Jahr kostenfreies Lesen ausgereicht, die in
der Kinderbibliothek am Markt oder in der Zweigstelle Gorndorf eingelöst werden können.

HINTERGRUND
• Infos: www.lesestart.de, www.bibliothek-saalfeld.de
• Termin: 15. März Saalfelder Familientag im „Meininger Hof“ mit Bildungsträgern der Region.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 25.01.2014 | 01:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige