generationsübergreifende Woche im Frauen- und Familienzentrum Ilmenau

Vom 22.05.2013 bis 29.05.2013 fand im Frauen- und Familienzentrum Ilmenau die generationsübergreifende Woche statt. Eine Vielzahl von Veranstaltungen wie zum Beispiel Ausbildung zum Modelleisenbahn-Lokführer, Spiele-Nachmittag im Hof, Welt-MS-Tag mit der Selbsthilfegruppe (SHG) „Multiple Sklerose unter Zugang für interessierte Bürger mit einem Informationsstand von der KISS für den Ilm-Kreis in Trägerschaft AWO.

Zum Welt-MS-Tag, an dem alle interessierten Bürger eingeladen sind, stehen auch beratend die ehrenamtliche Behindertenbeauftragte, Frau Hejny, und die Leiterin der KISS für den Ilm-Kreis in Trägerschaft AWO, Frau Hinz, zur Verfügung.

Der Ansprechpartner der SHG „Multiple Sklerose“, Herr Roland Meyer sowie Frau Janett Becke bringen aus einer überregionalen Weiterbildung heraus neue Informationen zu Forschungsergebnissen von Medikamenten mit in die Gruppe. Große Hoffnungen und Erleichterungen sind in den Gesichtern Betroffener zu erkennen, da hier Spritzeninjektionen vermieden werden können. Allerdings sollte sich ein jeder Betroffener überlegen, ob er von der Spritzentherapie Abstand nehmen möchte, wenn er gut eingestellt ist. Jede medikamentöse Umstellung kann ggf. neue Schübe auslösen, so Herr Meyer und Frau Becke. Allein diese Information löst eine große Diskussion unter den Teilnehmern aus.
Frau Hejny und Frau Hinz erörtern den Ablauf zum großen Inklusion-Tag am 24.09.2013 (wie zum ersten Treffen mit den Veranstaltern besprochen).
Weitere Diskussionsthemen sind Erwerbsminderungsrente und familienorientierte Selbsthilfe.

- ein unvergesslicher und schöner Tag voller Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch-
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige