Nur eine Frage: Welche Lottozahl wurde am häufigsten für die sechs Richtigen gezogen?

Glück oder Pech liegen ganz eng beeinander. (Foto: Fleming-Design/Pixelio.de)
Es antwortet Jörg Schwäblein, Geschäftsführer Lotto Thüringen.

Die Gewinnzahlen für LOTTO 6aus49 wurden erstmals am 9. Oktober 1955 im Hamburger „Hotel Mau“ am Holstenwall gezogen. Die erste Zahl in der nunmehr 60jährigen Geschichte des beliebtesten Glücksspiels der Deutschen war die 13. Wer aber nun glaubt, diese Zahl, je nach Betrachtungsweise mit Glück oder Unglück besetzt, hätte seitdem das Rennen gemacht, der irrt gewaltig. Denn trotz des furiosen Starts in der ersten Lottoziehung ist die 13, die lediglich 409-mal gezogen wurde, das Schlusslicht. Bereits den Abstand zu ihrer Vorgängerin, der 45 (423-mal gezogen) kann sie kaum aufholen. Bei den Ziehungen im LOTTO 6aus49 am Mittwoch und am Samstag wurde mit Stand 7. Februar 2015 für die sechs Richtigen die 32 am häufigsten gezogen, nämlich 519-mal. Es folgen die 6 mit 518-mal und die 49 mit 513-mal. Die Lottozahl des vergangenen Jahres wurde die 6. Sie rollte bei den 105 Ziehungen der Lottozahlen 21-mal aus der Trommel. Auf Platz zwei kam die 32 mit 18 Treffern, gefolgt von der 24 mit 17 Treffern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 23.02.2015 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige