Schwanger - was nun?

Arnstadt: Landratsamt | Vergangenes Jahr hatte das Jugendamt grundlegende Informationen für Eltern mit kleinen Kindern, werdende Eltern und Schwangere in einer Broschüre zur besseren Orientierung zusammengestellt. Der „Elternwegweiser“ traf auf unerwartet große Resonanz. Aufgrund der großen Nachfrage war die erste Auflage von 2000 Stück bis zum Jahresanfang schnell vergriffen. Deshalb gibt es jetzt eine vollständig überarbeitete Auflage dieses „Wegweisers“, bei dem auch inzwischen eingetretene Veränderungen - zum Beispiel neue oder veränderte Leistungen - mit berücksichtigt wurden. Neben nützlichen Informationen zu Schwangerschaft und Elternsein bietet die Broschüre einen kurzen und prägnanten Überblick zu den wichtigsten Leistungen, Unterstützungsmöglichkeiten und speziellen Angeboten im Ilm-Kreis für Eltern und Familien mit Kindern bis zum Schuleintritt. Dabei reicht das Spektrum von Information und Beratung vom Festestellen einer Schwangerschaft an, über Geburt und Vorsorge, Gesundheit, Kinderbetreuungs- und Fördermöglichkei-ten bis hin zu Informationen zu staatlichen Leistungen sowie Beratungs- und Hilfeangeboten für Familien.
Gleichzeitig gibt die Broschüre Auskunft über die jeweiligen Ansprechpartner bei Behörden, Diensten und Institutionen und deren Erreichbarkeit. Ziel ist es, schnell und kompetent auf die richtige Stelle zu verweisen. Damit bietet der „Elternwegweiser“ auch Fachkräften und Dienstleistern, die mit Familien in Kontakt kommen, eine schnelle Übersicht über die an (werdende) Eltern und Familien gerichtete Angebots- und Leistungspalette im Ilm-Kreis.
Bei der Neuauflage wurden inzwischen eingetretene Veränderungen (Thüringer Erziehungsgeld), neue Angebote (Leistungen auf Bildung und Teilhabe) berücksichtigt. Außerdem wurde der Wegweiser um einige Angebote ergänzt.
Der „Elternwegweiser“ wird von vielen Behörden, Einrichtungen und Diensten des Sozial- und Gesundheitswesens, wie Schwangerschaftsberatungsstellen, Jugendamt, Gesundheitsamt, Ilm-Kreis-Klinik oder von Hebammen an werdende Eltern und junge Familien kostenfrei abgegeben. Anfragen können auch an das Jugendamt, Email: jugendamt@ilm-kreis.de, Tel.: 0 36 28 / 738 605 gerichtet werden. In Kürze wird die überarbeitete Ausgabe auf der Internetseite des (www.ilm-kreis.de) unter Jugendamt/Aktuelles zum download bereit gestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige