11. Bosselturnier um die Pokale der Landrätin in Arnstadt

Beate Beer beim Abwurf
Arnstadt: 3-Felder Halle | Am Samstag, den 14.06.2014 findet im Jahn-Stadion (Dreifelderhalle) in Arnstadt das 11. Bosselturnier um den Pokal der Landrätin des Ilm-Kreises statt.
Ausrichter ist die Sektion Bosseln der SG Einheit Arnstadt e. V.

Der amtierende Thüringenmeister und Titelverteidiger lädt ein


Um den Pokal spielen bei den Frauen 6 und bei den Herren 11 Mannschaften aus ganz Deutschland.
Viele fragen sich was Bosseln sei. Bosseln gleicht dem Eisstockschießen und wird ausschließlich in Turnhallen gespielt. Zwei Mannschaften (je 3 Spieler/innen und 1 Mannschaftsführer/in) spielen auf einem Spielfeld, welches eine Wurfbahn und ein Zielfeld umfasst, gegeneinander. Mit gezielten Würfen versuchen die Spieler/innen beider Mannschaften möglichst nahe an die Daube heranzukommen, die im Spielfeld liegt. Dabei ist es erlaubt, mit dem eigenen Wurf gegnerische Bosseln aus dem Zielfeld herauszustoßen oder die Daube innerhalb des Zielfeldes in eine für den Gegner ungünstige und für die eigene Mannschaft günstige Stellung zu bringen. Alle Bosseln, die nach einem Durchgang im Spielfeld verbleiben erhalten Wurfpunkte. Gewonnen hat diejenige Mannschaft, welche nach 6 Durchgängen die meisten Punkte erzielen konnte.
Als amtierender Thüringenmeister und Titelverteidiger wünscht sich die Damenmannschaft der SG Einheit Arnstadt e.V. eine Fortsetzung der letzten Erfolge. Die Herrenmannschaft des Turnierausrichters kämpft auch um einen Platz auf dem Treppchen.
Beginn ist 10.00 Uhr. Eintritt frei. Besucher und Interessenten sind sehr gern gesehen und können ihr Bosseltalent selbst einmal testen.
Susan Goldacker
Sektion Bosseln
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige