16.Einladungsturnier der Blinden und Sehbehinderten in Arnstadt

Bürgermeister Alexander Dill bei der Begrüßung der Gäste, rechts daneben Turnierleiter Uwe Henning
  Arnstadt: Kegelsportanlage "Riedschenke" | Am vergangenen Wochenende hatte die SG "Einheit" Arnstadt zum Turnier im Kegeln Classic der Blinden und Sehbehinderten eingeladen und 40 Sportfreundinnen und Sportfreunde sind der Einladung gefolgt. Traditionell gilt dieses "Turnier um die Pokale des Bürgermeisters" als Revanche für die Deutschen Meisterschaften und so waren auch viele der Medaillengewinner von Wiesbaden angereist. Besonders freuen konnte sich die Sportgruppe Kegeln der SG "Einheit" Arnstadt auf eine große Abordnung der Augsburger Kegelfreunde, die nach längerer Zeit wieder den Weg nach Arnstadt gefunden haben.
Unser neugewählter Bürgermeister Herr Alexander Dill ließ es sich nicht nehmen, bei der Eröffnung des Turnieres dabeizusein und er überbrachte ein paar Grußworte an die Teilnehmer.
Es entwickelten sich von Beginn an spannende Kämpfe um die begehrten Pokale.
Die Einheit-KeglerInnen fanden dabei nicht so in ihr Spiel und waren gute Gastgeber. Der Sieg in der Mannschaftskonkurrenz wurde unter der SG Magdeburg/Neuenhagen (hier standen alle 4 Medaillengewinner der DM im Team), dem ESV Lok Chemnitz (auch hier standen 2 Medaillengewinner im Team) und dem SV Jena-Zwätzen, ebenfalls mit Medaillengewinnern und einer Europameisterin aufgestellt, ausgekegelt. Am Ende konnte sich die SG Magdeburg/Neuenhagen deutlich mit 2301 Leistungspunkten vor dem ESV Lok Chemnitz mit 2062 LP und dem SV Jena-Zwätzen mit 2030 LP den Sieg holen. Auf den Plätzen folgten: 4.Platz Einheit Arnstadt I 2011 LP; 5.Platz Einheit Arnstadt II 2001 LP; 6.Platz SG Jena/Arnstadt 1824 LP; 7.Platz Einheit Arnstadt III 1804 LP; 8.Platz SG Sachsen mit 1740 LP und auf den Plätzen 9 und 10 folgten die Kegelfreunde Augsburg I (1722 LP) und Kegelfreunde Augsburg II mit 1650 LP.
In den Einzeldisziplinen setzten sich die Favoriten durch, aber auch hier gab es knappe Ergebnisse. So wurde in der Klasse BII Damen Adelheid Dörfert von Jena holzgleich mit Helga Anton aus Augsburg 3. aufgrund der besseren 5 letzten Kugeln ( 25 : 23 ). In der Klasse BI Herren zählten am Ende die Fehlwürfe, hier entschied Gerd Mett ( Arnstadt) mit 392 Holz und 5 FW das Rennen vor Dieter Klopffleisch ( Jena ). Er hatte 6 Fehlwürfe.
Die Ergebnisse im Einzelnen: BI Damen 1.Adelheid Rother (Siegmar) 424 Holz; 2.Platz Karla Hofmann 363 Holz; 3.Platz Kerstin Seerig (Freiberg) 356 Holz; 4.Platz Violetta Schoger Kegelfreunde Augsburg
BII Damen: 1.Andrea Hartseil (Magdeburg) 505 Holz; 2.Platz Karin Nossek 455 Holz; dann wie erwähnt Adelheid Dörfert und Helga Anton mit 423 Holz und auf Platz 5 Brigitte Pelz (Augsburg) mit 268 Holz
BIII Damen: Hier siegte Marlies Bohnhardt (Arnstadt) im Alleingang mit 470 Holz
BIV Damen: Kerstin Vogt (Arnstadt) konnte sich für Chemnitz revanchieren und siegte mit 539 Holz vor Sylke Wechler (Chemnitz) mit 503 Holz. Es folgten auf Platz 3 Sieglinde Schwarzer (Jena) 494 Holz und Irmgard Wiesmeier (Augsburg) 407 Holz.
Herren BI: 1.Platz Frank Grunert (Chemnitz) 485 Holz; 2. Enrico Elsholz (Neuenhagen) 453 Holz; 3. und 4. Platz bereits erwähnt Gerd Mett und Dieter Klopffleisch mit 392 Holz und Jens Krautwald (Arnstadt) erwischte keinen guten Tag und belegt mit 330 Holz den 5.Platz.
BII Herren: 1. Silvio Hartseil (Magdeburg) 552 Holz; 2. Klaus-Dieter Wolf (Arnstadt) 455 Holz; 3. Matthias Lepkes (Arnstadt) 407 Holz; 4.Platz Rudi Anton 403 Holz und 5. wurde Konrad Schäffer (beide Augsburg) mit 375 Holz.
BIII Herren: die zahlenmäßig stärkste Gruppe mit 12 Startern, es siegte Roland Bartelt (Neuenhagen) mit 547 Holz; 2.Reiner Escher (Chemnitz) 529 Holz; auf Platz 3 und 4 folgten Volker Bohnhardt 514 Holz und Mathias Wachsmuth (beide Arnstadt) 503 Holz;die übrigen Starter blieben alle unter der 500 Holz-Marke.
Bei den Herren BIV (Betreuer) konnte sich Uwe Henning mit 585 Holz (Turnierbestleistung) für Chemnitz revanchieren und holte den Pott, gefolgt von Helmut Bauer, ebenfalls Arnstadt mit 507 Holz; 3.Platz Willfried Hübner (Jena) 479Holz,gefolgt von Siegfried Klöden (Chemnitz) 454 Holz und Michael Müller (Siegmar) 411 Holz.
Mit der Siegerehrung und einem gemütlichen Beisammensein klang der ereignisreiche Tag für Alle aus und es wurde bis in die Nacht rein getanzt. Dabei wurde auch die Gelegenheit genutzt, schon die Termine für nächstes Jahr abzustimmen um eine gute überschneidungsfreie Vorbereitung zu gewährleisten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
3.863
Karin Jordanland aus Artern | 01.09.2012 | 16:04  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 01.09.2012 | 17:51  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 01.09.2012 | 18:17  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 03.09.2012 | 14:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige