Benzin im Blut: Einschreibungen bis 8. März

Björn Bernhardt mit seiner grünen Kawasaki in Action. (Foto: privat)
 
Björn Bernhardt ist Thüringer Landesgruppenchef und aktiver Fahrer. (Foto: privat)
Eine Motocrossstrecke ist zuweilen unübersichtlich, nicht vollständig einsehbar.
Manchmal sind die Fahrer zeitweise völlig allein. Am Ende des Rennens müssen sie eine bestimmte Rundenzahl nachweisen. Doch wer behält die Übersicht?
Björn Bernhardt von der Thüringer Landesgruppe des Deutschen Motorsport-
Verbandes (DMV) kennt die Antwort: „Die Fahrer haben Chipkarten, die sie jede
Runde an einem bestimmten Punkt scannen müssen.“ Der Landesgruppenvorsitzende selbst ist mit seiner grünen Kawasaki bei fast jedem Rennen dabei.
Im April beginnt die Saison im Motorrad-Biathlon. Gleichzeitig werden Läufe
des Thüringer Offroad-Cups ausgetragen. „Das sind lizenzfreie Veranstaltungen, die als Meisterschaftsläufe ausgefahren werden“, klärt Bernhardt auf. Die Fahrzeit liegt beim Biathlon zwischen 45 und 60 Minuten. In dieser Zeit ist der Schießstand anzufahren, wo mit Lasergewehren fünf Treffer
erzielt werden müssen. Die Fahrer starten in zwölf Klassen und zwei Seniorenklassen (Ü 35 und Ü 45). Kinder ab sechs Jahren können mit einer 50-Kubik-Maschine teilnehmen.
„Sowohl beim Biathlon als auch beim Offroad-Cup haben wir zwei separate
Kinderstrecken“, kündigt Björn Bernhardt an.
Im Unterschied zum Biathlon geht es beim Offroad-Cup um Geschicklichkeit
auf den Hindernisstrecken durch Wald- und Feldpassagen. „Starten darf man hier als Einzelkämpfer oder im Team“, sagt Bernhardt. Während die Kinder eine knappe Dreiviertelstunde fahren, sind die Erwachsenen gut zwei bis drei Stunden unterwegs – Boxenstopp inklusive. „Eine Schinderei, aber die Leute
sind glücklich“.
Benzingespräche und Kräftemessen – das sind die Leidenschaften der Fahrer.
Der Thüringer Landesgruppenchef ist seit 2002 dabei. Damals, mit 16 Jahren,
fuhr er mit seiner MZ für den MC Neustadt/Orla. Vater und Großvater waren selbst aktive Fahrer, hatten wie er Benzin im Blut. „Ich wollte immer Deutscher Meister werden“, erzählt der junge Mann lächelnd. Geschafft hat er es bis jetzt zum Vize. Der Titel kam nicht lange nach dem Einstieg in die Branche. „Das
war schon ein tolles Gefühl.“
Zwei Bänderrisse waren bislang die einzigen schweren Verletzungen. „Und trotzdem steigt man immer wieder auf die Maschine.“
Was denkt man während des Rennens? – „Nichts“, sagt Bernhardt. „Man taxiert
die Gegner und dann gibt man alles, fährt konzentriert seine Runden. Ich bin darauf fixiert, unter die ersten Fünf zu kommen. In ein Rennen gehe ich, um es zu gewinnen.“
Dafür trainiert er das ganze Jahr, im Winter mittels Schwimmen, Joggen, Fitness.
Sobald der Schnee weg ist, geht es mit dem Motorrad auf Strecken in Rudolstadt, Lehesten oder Pößneck. Training in der Halle ist nichts für Björn
Bernhardt. „Viel zu eng und deshalb zu gefährlich.“
Sorgen bereiten dem Landesgruppenchef Bernhardt die schwindenden Fahrerzahlen. Der Trend nach unten zeichnet sich seit etwa fünf Jahren ab. „Arbeit, Familie, Zeitaufwand und teure Ersatzteile“, nennt Bernhardt als Gründe für das sinkende Interesse. Doch noch gibt es genügend Fahrer, um Meisterschaften auszufahren. Björn Bernhard ist verletzungsbedingt erst 2015 wieder mit dabei.


Hintergrund:
• Motorrad-Biathlon: 5. April Triptis, 26. April Bad Langensalza, 10./11. Mai Pößneck, 17. Mai Schwabhausen, 28./29. Mai Lehesten, 5. Juli Torgau-Neiden
(Meisterschaftslauf ), 26. Juli Lehesten, 9. August Ballenstedt, 3./4. Oktober
16. Deutsche Meisterschaft im Motorrad-Biathlon
• Offroad-Cup: 6. April Triptis, 27. April Bad Langensalza, 18. Mai Schwabhausen, 12. Juli Blankenhain, 31. August noch nicht bestätigt, 21. September Großlöbichau,
22. November Meisterehrung in allen Kategorien
in Pößneck
• Informationen unter www.dmv-thueringen.de
• Kontakt: Björn Bernhardt, 0160/8385134, bjoernbernhardt@t-online.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 20.02.2014 | 23:40  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 21.02.2014 | 13:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige