Der FC Einheit Rudolstadt spielt in Thüringens höchster Liga und will diese Klasse halten

  Gut, dass Hartmut Gerlach Lehrer ist. Frei vor Menschen zu sprechen, ist er gewohnt. So war er für den FC Einheit Rudolstadt vor der Jahrtausendwende der richtige Nachfolger von Stadionsprecher Manfred Groß. Zunächst sollte Gerlach die Aufgabe nur komissarisch übernehmen. "Doch dann fand sich niemand und so mache ich es heute noch", sagt er und lacht.
Wenn Hunderte oder gar Tausende im Stadion das Geschehen auf dem Rasen verfolgen, liest der Sprecher weder vom Zettel ab noch spricht er pausenlos. Er informiert lediglich über Tore und Auswechslungen und in der Halbzeitpause über die Spieler und den gegnerischen Verein. Hartmut Gerlach findet, dass im Fernsehen viel zu viel kommentiert wird. "Während des Spiels muss man sich zurückhalten. Manches Gesagte ist auch schlichtweg falsch", behauptet der sprechgewandte Lehrer und bedauert: "Heute ist vieles nur Show, ich vermisse oft fundiertes Wissen."
Früher war Gerlach selbst aktiver Fußballspieler. Heute ist er Fan - und das aus tiefstem Herzen. Seit vielen Jahren erledigt der Vereinssprecher die Öffentlichkeitsarbeit für den FC Einheit und den Thüringer Fußballbund. Seit 1990 erscheint zu jedem Heimspiel ein Programmheft, für das Gerlach veranwortlich ist. "Die etwa 350 Hefte sind bei Sammlern sehr begehrt." In 28 Jahren war er fast bei jedem Auswärtsspiel seines Vereins dabei.

Der Fußballclub FC Einheit ist ein reiner Fußballverein mit derzeit 270 Mitgliedern, darunter 20 Frauen. Am 11. November 1950 wird er als BSG Einheit gegründet und bestimmt das Fußballgeschehen im damaligen Bezirk Gera aktiv mit. Viele Schlachten werden im heimischen Stadion geschlagen. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga Ende der 70er Jahre wird es ruhiger um die Gemeinschaft, aus der mit Peter Rock, Andreas Krause und den Gebrüdern Oevermann Talente zum Carl Zeiss Jena gehen. 1990 geht der Verein eine fußballerische Ehe mit Chemie Schwarza ein, die bis 1996 hält.

Heute ist Einheit Rudolstadt eine erfolgreiche Spielgemeinschaft mit elf Mannschaften, darunter acht Nachwuchsteams. Seit zwei Jahren spielt die 1. Männermannschaft in der Oberliga, Thüringens höchster Spielklasse und fünf Klassen unter Löw. "Darauf sind wir stolz. Nun dürfen wir nicht unter die letzten Drei der Tabelle rutschen", weiß Vorstandsmitglied Hartmut Gerlach.
Die meisten Nachwuchsspieler gewinnt der Verein aus den eigenen Reihen. "Die Jüngsten beginnen mit 4 bis 5 Jahren", sagt Pressesprecher Gerlach. "Unsere G-Junioren orientieren sich nicht nur an Schweinsteiger & Co., sie schauen auch im Verein nach Vorbildern."
Trainiert wird so gut wie jeden Tag. Neben Übungsleitern und Betreuern sind bei den Kindern auch die Eltern gefragt. "Ohne sie ginge überhaupt nichts. Sie fahren mit zu den Turnieren und sind auch sonst sehr engagiert", sagt Hartmut Gerlach anerkennend.
Anerkennung wünscht er sich auch für Übungsleiter und Betreuer. "Sie arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit - für heutige Zeiten ist das sensationell. Dieses Engagement wird zu wenig gewürdigt", findet er. Für seinen Verein wünscht er sich mehr Zuschauer und mehr Verständnis. "Viele Menschen vergleichen uns mit der Bundesliga. Aber wir sind nur Amateure, die einen Beruf ausüben und in der Freizeit Fußball spielen."


Infokasten
Der FC Einheit Rudolstadt e.V. ist ein reiner Fußballverein.
Zum ersten Mal wurde er am 11. November 1950 gegründet, nach der Wende 1996
22 ehrenamtliche Übungsleiter und Betreuer
Besonders engagiert: Andreas Granowski (Übungsleiter) und Sven Bauer (Übungsleiter Nachwuchs)
Die erste Mannschaft spielt in der Oberliga, die zweite in der Kreisklasse. Außerdem gibt es eine Alte-Herren-Mannschaft (Ü35 und Ü50).
Höhepunkte: Begegnungen mit dem 1. FC Nürnberg, Energie Cottbus und Wismut Aue, Pokalspiel gegen FC Carl Zeiss Jena im November 2013 vor 3000 Zuschauern
Vereinsfarben: Grün-Gelb
Spielstätte: Stadion im Heinepark
Trainingsmöglichkeiten: Rasenplätze in Volkstedt und Schwarza
Trainingszeiten: 16 bis 22 Uhr
Vereinschef: Frank Krätzschmar
Infos: www.einheit-rudolstadt.de
Kontakt: 03672/423012
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 29.01.2014 | 00:46  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 29.01.2014 | 13:57  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 30.01.2014 | 18:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige