Die acht Brokate - Seit dieser Woche zeigt Mario Behfeld, wie man dem Körper ganzheitlich Gutes tun kann

Mario Behfeld zeigt das Ba Duan Jin – das Qi Gong der acht Brokate. (Foto: Carsten Schnieke)
Arnstadt: ... | Eines Tages las Karateka Mario Behfeld einen Beitrag über die Novizenausbildung im Shaolin-Kloster Otterberg bei Kaiserslautern. Nicht wenige Teilnehmer brächen die Ausbildung nach zwei Tagen bereits wieder
ab, hieß es in dem Artikel, weil sie das harte Training nicht durchhielten. Behfeld
sah darin eine Herausforderung – und bewarb sich. Seit gut vier Jahren fährt er nun regelmäßig in die Pfalz, um sein Ba Dian Jin – das Qi Gong der acht Brokate – zu vertiefen. Mit der Ausbildung sei es nämlich nicht getan, sagt Behfeld und spricht von einem „ständigen Lernprozess“.
Die acht Brokate bezeichnen Sondermeridiane, die mit dem äußeren Zwölf-Meridian-System in Verbindung stehen. Dieses äußere System mit seinen Akkupunkturpunkten bildet für Ärzte, Heilpraktiker und Diagnostiker häufig die
erste Arbeitsgrundlage. „Die acht Punkte liegen aber tiefer“, erklärt Behfeld
den Unterschied. „Verbunden heißt, dass die Achter- die Zwölfermeridiane stimulieren.“ Beim Menschen bricht diese Stimulanz körperliche Ungleichgewichte auf, die beispielsweise durch falsche Ernährung oder unvorteilhafte Bewegung entstanden sind. Behfeld bezeichnet Ba Duan Jin als ganzheitliche Form der Bewegung, nicht als Sport und ausdrücklich nicht als
Kampfsport. „Diese Bewegungsform wird in Shaolin-Klöstern seit 1450 Jahren
erfolgreich angewendet“, weiß das Mitglied des Arnstädter Karatevereins. „Das System dient der Regenerierung, weil es keine reinen Bewegungsformen
abspult, sondern auch meditativen Charakter besitzt.“ Ba Duan Jin ist somit
Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und eine mittlerweile geläufige Art des Qi Gong, die sich aus dem Shaolin Nei Gong entwickelte.
„Bei dem Ba Duan Jin sind alle Bewegungen mit Atem-, Geist- und Qi-Kontrolle koordiniert“, fasst Mario Behfeld zusammen, der die Übungen mit den acht Brokaten seit dieser Woche in der Turnhalle des Neideckgymnasiums anbietet. „Ausführen kann es jeder – ganz nach seinen Möglichkeiten“, informiert der Coach. „Auch schwache und kranke Menschen können hier noch aktiv sein und sich etwas Gutes tun.“ Ein Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich.


KONTAKT
• Ba Duan Jin – das Qi Gong der acht Brokate für Jugendliche und Erwachsene jeden Montag von 20 bis 21 Uhr in der Turnhalle Neideckgymnasium
• Infos: Internet www.karate-arnstadt.de,  01 76 / 96 87 35 90
Veranstaltungshinweis: Am 10. Oktober beginnt 20 Uhr in der Turnhalle des Neideckgymnasiums ein Kurs Karate – Aerobic – Selbstverteidigung für Frauen, angeboten vom Karateverein Arnstadt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 09.10.2012 | 22:28  
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 10.10.2012 | 20:43  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 11.10.2012 | 09:56  
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 11.10.2012 | 13:57  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 11.10.2012 | 14:10  
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 12.10.2012 | 14:50  
Jana Scheiding aus Arnstadt | 12.10.2012 | 15:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige