Einheit Arnstadt erfolgreich bei 9. DM im Hallen-Boccia in Weinheim

die Arnstädter Mannschaft mit Bundes-Schiedsrichter Horst Woischnik nach dem Eintreffen in der Halle
 
gemessen wurde sehr oft, so präzise lagen die Bälle
Vom 13. - 15. September war der Athletikclub 1892 Weinheim e.V. Ausrichter der 9. Deutschen Meisterschaften im Hallen-Boccia. Insgesamt 12 Mannschaften aus 7 Landesverbänden kämpften um die begehrten Pokale und den Titel "Deutscher Meister". Die Thüringer Farben vertrat der frischgebackene Landesmeister, die SG "Einheit" Arnstadt.
Zwei harte Turniertage lagen vor den Mannschaften und bereits am ersten Tag waren für einige Mannschaften die Träume zerplatzt. Als eine von 3 jungen Boccia Mannschaften neben dem Integrativen Treff Rostock und der RSG Partenstein, war es das Ziel der Arnstädter einen Platz unter den ersten Zehn zu erreichen. Wie schwer das werden würde, wurde bereits im ersten Spiel klar. Die Bälle wollten einfach nicht dort liegen bleiben, wo man sie hinhaben wollte. So ging das erste Spiel, wenn auch knapp, mit 6 : 7 verloren. Im 2.Spiel wartete der Integrative Treff Rostock und es mußte unbedingt gepunktet werden, wollte man nicht frühzeitig den Kontakt zur Spitze oder dem Mittelfeld verlieren. Klare Ansage vor dem Spiel und dennoch wurde es eng. Erst im letzten Satz gelang der Sieg durch ein 4 : 0 zum Endstand von 11 : 8. Der Bann schien gebrochen. Weit gefehlt. Auch das 3. Spiel gegen die BVSV Regensburg ging verloren. Nach dem ersten Tag standen 4 Niederlagen einem Sieg gegenüber und nur 2 Punkte aus 5 Spielen. Aufbauarbeit war gefordert. Immerhin standen noch 6 Spiele aus und die Mannschaften lagen eng beieinander.

Aufholjagd am Samstag mit Sieg über Weiden

Das erste Spiel am Samstag gegen Weiden, einer der stärksten Mannschaften, wurde zum Gradmesser für den Finaltag. Nach hartem Kampf konnte die BVS Weiden besiegt werden und wichtige Punkte gesammelt werden. Dieser Sieg sollte Selbstvertrauen für die restlichen fünf Partien geben. Im nächsten Spiel gegen die RSG Partenstein sah bis zum 5.Durchgang alles gut aus, 5 Punkte Vorsprung, eigentlich kaum noch zu verlieren. Es kam anders. Aufgrund von einem Übertritt stand ein 11 : 10 und die Punkte schienen weg. Der Spielergott stand den Arnstädtern hier zur Seite und nach einigen Debatten, der Fairness der Partensteiner und einem gemeinsamen Einspruch beim Schiedsgericht wurde das Spiel wiederholt und es endete 10 : 6 für die Arnstädter. Die nächsten 3 Partien gingen leider wieder verloren und so blieb das letzte Spiel gegen den Gastgeber um wenigstens 8 Punkte zu erreichen. Das Ziel wäre damit noch erreichbar. Diesen Druck verspürten die Spieler und so wurde es ein sehr zähes Spiel, zumal aus dem Handycap 2 Punkte aufzuholen waren. Mit viel Glück konnten die Punkte noch geholt werden und mit nun 8 Punkten stand zum Abschluß der 9.Platz für die Einheit Spieler. Am Abend wurde im Rahmen der Abendveranstaltung die Siegerehrung vorgenommen. Viele freundschaftliche Gespräche wurden geführt und Kontakte für zukünftige Einladungsturniere geknüpft.
Die Ergebnisse: Deutscher Meister 2013 - VSG Gelsenkirchen 18 Punkte, 2.Platz - BRS Gersweiler 17 Punkte, 3.Platz - BVS Weiden 16 Punkte, 4.Platz - BSG Hemsbach 14 Punkte im Direktvergleich vor 5.Platz - VfB Stolberg 14 Punkte, 6.Platz - BVSV Regensburg 12 Punkte, 7.Platz - BSG Mettmann 11 Punkte im Direktvergleich vor 8.Platz - BSV Pirmasens 11 Punkte, 9.Platz - SG Einheit Arnstadt 8 Punkte, 10.Platz - Integrativer Treff Rostock 6 Punkte, 11.Platz - RSG Partenstein 5 Punkte und auf Platz 12 der AC Weinheim mit 0 Punkten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.09.2013 | 20:10  
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 16.09.2013 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige