Freitagabend auf Punktejagd - Die Spielvereinigung Geratal empfängt den Tabellenzehnten Suhl

Von Werner Demuth

Der FSV Martinroda hatte im Köstritzer Landespokal gegen Meuselwitz das große Los gezogen. Nach dem Abpfiff stand eine klare 0:5 Niederlage zu Buche. Für die Jungs um Jan Thimm sicher ein lehrreiches Spiel. Wer echt an eine Pokalüberraschung glaubte wurde eines Besseren belehrt. Der Gegner war ganz einfach eine, wenn nicht sogar zwei Nummern zu groß. Am Samstag um 15.00 Uhr geht es beim FC Einheit Rudolstadt um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Sich voll auf diese Aufgabe zu konzentrieren kann hier die Devise eigentlich nur lauten. Der SV 09 Arnstadt kann zur gleichen Zeit gegen den FC Union Mühlhausen auf seinen Heimvorteil bauen. Nach den zuletzt gezeigten guten Leistungen sollten die Männer um Trainer Jürgen Heun auch diese Hürde nehmen. Die Spielvereinigung Geratal musste um den Köstritzer Landespokal daheim die Segel streichen. Wismut Gera siegte klar mit 0:4 und zog damit verdient in die nächste Runde ein. Bereits am Freitagabend um 17.30 Uhr kommt es zum Landesklassen-Duell zwischen der Spielvereinigung und dem 1.Suhler SV 06. Eine günstige Ansetzung und das Heimspiel dürfte dabei seine Anziehungskraft nicht verfehlen. In der Regionalklasse Staffel 3 kamen drei Spiele um den Regional-Pokal Ost zur Austragung. Gräfinau-Angstedt kam daheim gegen Hirschberg mit 3:7 unter die Räder. Der SV Rennsteig unterlag beim gleichzeitigen Punkt und Pokalspiel gegen Blankenhain denkbar knapp mit 1:2. Die Stadtilmer nahmen die Pokalhürde in Langenorla durch einen souveränen 4:0 Auswärtserfolg. Die Reservisten der Spielvereinigung Geratal trennten sich im verlegten Punktspiel bei Weimar II 1:1. An diesem Wochenende geht es wieder um die begehrten Punkte. Und da empfängt der FSV Blau-Weiß Stadtilm am Samstag um 15.00 Uhr die Zweite vom SV Stahl Unterwellenborn. Für die Blau-Weißen eine gute Gelegenheit wieder etwas für das Punktekonto zu tun. Am Sonntag um 15.00 Uhr stehen noch drei weitere Spiele auf dem Programm. Der SV Rennsteig empfängt zum Ilmkreis-Derby die Zweite vom SV 09 Arnstadt. Ein Spiel wobei der Ausgang völlig offen erscheint. Die Spielvereinigung Geratal II muss beim SV Grün-Weiß Blankenhain antreten und steht vor einer schweren Auswärtsaufgabe. Der FSV 1928 Gräfinau-Angstedt hat die SG Empor Weimar/Oberweimar zu Gast und sollte nach dem Desaster gegen Hirschberg um Wiedergutmachung bemüht sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige