Kreisderby in Gräfinau-Angstedt

von Werner Demuth

Beide Verbandsligisten erreichten Punkteteilungen. Während die Arnstädter auf dem traditionsreichen „Lindenberg“ in Weimar mit dem 1:1 ganz zufrieden
sein können, sieht das beim FSV Martinroda schon ganz anders aus. Gegen Mühlhausen reichte es daheim zu einem 2:2. Zwei Mal mussten die jetzt von Jens Schmidt trainierten FSV-Kicker einem Rückstand hinterher laufen,
hätten das Spiel trotzdem für sich entscheiden müssen.
Der SV 09 Arnstadt empfängt am Samstag, 14 Uhr, den FC Einheit Rudolstadt.
Der FSV Martinroda muss am Sonntag, 13.30 Uhr, zum Kellerduell beim SV 1825 Borsch antreten. Beide Teams haben sieben Punkte auf ihrem Konto. Das sagt über die Bedeutung des Treffens viel aus. Mit einem vollen Erfolg könnte
die Rote Laterne abgegeben werden.
In der Landesklasse Süd hat sich die Spielvereinigung Geratal in den letzten Wochen gemausert. Das bekam auch Neuhaus-Schierschnitz zu spüren und musste mit einer 0:2-Niederlage die Heimreise antreten.
Am Samstag, 14 Uhr, muss diese gute Leistung beim SV 08 Steinach bestätigt
werden.
In der Regionalklasse Staffel 3 ist der SV Rennsteig auch weiterhin die Mannschaft der Stunde. Ein 6:0-Erfolg gegen Schwarza brachte die
Mannschaft auf den 2. Tabellenplatz. Der FSV Blau-Weiß Stadtilm verpasste für einen Tag den Sprung an die Spitze. Eine 2:0-Führung gegen Blankenhain
wurde nicht über die Runden gebracht. Am Ende gab es ein 2:2. Gräfinau-Angstedt unterlag bei Weimar II denkbar knapp mit 3:2. Geratal II musste sich
in Kaulsdorf 3:1 geschlagen geben und der SV 09 Arnstadt musste sich daheim dem Spitzenreiter Kranichfeld, nach einer 1:0-Führung noch mit 2:5 beugen.
Der Tabellenzweite SV Rennsteig muss am Samstag, 14 Uhr, bei der SG Traktor Teichel II beweisen, dass die gute Platzierung kein Zufall ist. Am Sonntag stehen
14 Uhr noch drei weitere Spiele auf dem Programm.
Und da kommt es zum Ilmkreis-Schlager zwischen dem FSV 1928 Gräfinau-
Angstedt und dem FSV Blau-Weiß Stadtilm. Schlusslicht SV 09 Arnstadt
II muss beim Tabellendritten SSV BG Mellingen ran und sollte ein gutes Ergebnis anstreben. Die Reservisten von der Spielvereinigung Geratal
empfangen derweil den SV Stahl Unterwellenborn II.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige