Studentin der TU Ilmenau nimmt an Universiade in China teil

Manuela Felix von der TU Ilmenau nimmt als Sportschützin an der Sommer-Universiade teil. (Foto: Mike Hecker)
Ilmenau: ... | Die Studentin der Technischen Universität Ilmenau Manuela Felix nimmt vom 12. bis zum 23. August an der Sommer-Universiade im chinesischen Shenzhen teil. Nach den Olympischen Spielen ist die Universiade die größte Multi-Sportveranstaltung der Welt.
Die 26-jährige Manuela Felix, die an der TU Ilmenau Biomedizinische Technik studiert, wird in Shenzhen in den Disziplinen Luftgewehr, Kleinkaliber-Sportgewehr und Kleinkaliber-Liegend antreten. Ihr Ziel ist ein Finalplatz. Von 2006 bis 2010 war Felix Mitglied der deutschen Nationalmannschaft. Bei früheren studentischen Wettkämpfen konnte sie bedeutende Erfolge feiern: Bei den Studentenweltmeisterschaften 2008 in Peking den zweiten Platz im Luftgewehr Team und im Kleinkaliber-Sportgewehr Team und ein Jahr zuvor bei der Universiade in Bangkok den ersten Platz im Luftgewehr Einzel und den zweiten Platz im Luftgewehr Team und im Kleinkaliber-Sportgewehr Team. Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Badminton, die im Juni in Ilmenau ausgetragen wurde, hatte die Sportlerin als engagierte Helferin mitgemacht.
Zur 26. Sommer-Universiade werden rund 13 000 Studentinnen und Studenten aus mehr als 170 Nationen in China erwartet, darunter 120 des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands. Die deutsche Mannschaft geht in 18 der insgesamt 24 angebotenen Sportarten an den Start, was einen neuen Sportartenrekord bedeutet. Die diesjährige Universiade in Shenzhen soll alle bisherigen Veranstaltungen in den Schatten stellen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige