Tore wie aus dem Lehrbuch - fußballerisches Feuerwerk gegen Gastgeber Arnstadt

Spielszenen aus der Begegnung Erfurt - Arnstadt. (Foto: Christoph Vogel)
Von Werner Demuth

ILM-KREIS. Am Freitagabend passte im freundschaftlichen Vergleich zwischen dem Verbandsligisten SV 09 Arnstadt und dem Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt einfach alles. Herrliches Fußballwetter, ein glänzend zu bespielender Rasenplatz und dazu säumten weit über 1000 erwartungsvolle Besucher - darunter viel Prominenz - das weite Rund im Arnstädter Jahn-Stadion. Die Jungs um Trainer Stefan Emmerling brannten dann gegen den Verbandsligisten SV 09 Arnstadt gleich ein regelrechtes Feuerwerk ab und führten bis zur Halbzeit durch sehenswerte Treffer schon 4:0. Nach dem Seitenwechsel hütete der erst 17-jährige Torwart Pysall den Arnstädter Kasten. Was der Junge dann so alles hielt, forderte immer wieder den Beifall der Zuschauer heraus. Einmal musste er sich allerdings beim 5:0-Endergebnis geschlagen geben. Die tapfer kämpfenden Männer um das ehemalige Rot-Weiß-Idol Jürgen Heun hätten den Ehrentreffer ganz sicher verdient, aber der Bundesligist aus der Landeshauptstadt ließ nichts anbrennen. Ein ganz besonderes Lob verdienten sich auch die objektiven Fans, denn gelungene Aktionen auf beiden Seiten wurden mit viel Applaus honoriert.

Am kommenden Wochenende kommt die erste Hauptrunde um den Thüringer Landespokal zur Austragung. Die Spielvereinigung Geratal nahm die Hürde in der Ausscheidungsrunde bei der SG Bischleben/Möbisburg durch einen 0:2- Auswärtssieg sicher und spielt am Samstag, 14.30 Uhr, bei der SG Birkungen 0:7. Die beiden Verbandsligisten müssen am Sonntag, 14 Uhr, ran. Der SV 09 Arnstadt spielt bei der SG BSV Blau-Weiß 22 Lengenfeld/Stein und sollte sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Für den FSV Martinroda geht die Reise zum VfB 09 Pößneck. Das scheint schon bedeutend schwieriger zu sein, aber auch nicht unlösbar. Der FSV Blau-Weiß Stadtilm empfängt am Samstag, 15 Uhr, um den Regionalpokal die Mannschaft von der SG Hohndorf/Untergrochlitz. Die Stadtilmer absolvierten in der letzten Woche gleich drei Testspiele. Beim Verbandsligisten SV 09 Arnstsadt wurde 4:0 verloren. In Martinroda ein mehr als beachtliches 1:1 erreicht und beim Kreisligisten SV Ilmtal Manebach mit 5:1 gewonnen. Der SV Rennsteig absolviert am Samstag, 15 Uhr, ein Freundschaftsspiel gegen Milz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige