Was geht ab im Handball?

von Werner Demuth

Der Handballschlager gegen den HV Ilmenau 55 war für die Arnstädter Landesliga-Handballer alles andere als leicht. Die Führung wurde immer wieder leichtfertig aufs Spiel gesetzt, so dass die Begegnung lange auf Messers Schneide stand. Am Ende sprang ein 24:20-Erfolg. Sicher verdient, doch in zukünftige Spiele muss mehr Energie und Know how fließen. Selbstverständlich gehört auch ein Quäntchen Glück dazu. Am Samstag zur
späten Anwurfszeit um 20 Uhr steht das schwere Auswärtsspiel bei Aufbau
Altenburg auf dem Spielplan. Da wird sich zeigen, wie stabil die Mannschaft
ist. Die älteren Spieler bringen eigentlich immer ihren Schnitt, aber von
den jüngeren Aktiven muss man ganz einfach mehr erwarten können. Daran
sollte unbedingt noch gearbeitet werden. Die Zweite Herrenmannschaft
zog sich gegen die Reservisten aus Bad Blankenburg bei der 24:34-Niederlage
eigentlich noch ganz gut aus der Affäre. Zu einer Überraschung hat es nicht
gereicht, dazu waren die Gäste viel zu ballsicher. Und sie nutzten vor allem
ihre Schnelligkeitsvorteile immer wieder zu Toren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige