Ende der Trainigspause

Nach längerer Trainingspause trafen sich bei Schnee und Minustemperaturen doch zahlreich Zwei- und Vierbeiner des HSV-Arnstadt auf Ihrem Trainingsgelände an der Gerapromenade Arnstadt-Rudisleben zu Ihrem ersten Sonntags-Training im neuen Jahr. Mit Ihren „Frauchen-und Herrchen“ wurde sich erst auf dem Gelände des Geräte-Parcours aufgewärmt, um später auf der Übungswiese unter der Anleitung von Hunde-Sportfreund Erich Anijärv vielseitige und anspruchsvolle Gruppen -und Einzel/Handlingsübungen (Unterordnung/Formationsübungen u.a) für Zwei- und Vierbeiner zu absolvieren.Natürlich kommt der Spass bei aller Ernshaftigkeit des Handlingstrainings "nicht zu kurz"!
Dabei waren ca. 20 Hunde- Sportler und Hunde-Freunde des HSV mit der Rasse Akita-Inu; Dalmatiner; Engl-Doggen-Mix; Hovawart; Schäferhunde in verschiedenen Schlägen (Altd.DSH; Hütehunde, grauer DSH; Malinois)u.v.a. auf dem Platz. Die „Vierbeiner“ hören "in der Mehrzahl gut auf die Kommandos" – und auf Ihre Namen wie „Punto, Kazumi, Hutch, Prinz, Bruno“ u.v.a………!

Aufnahmen vom 8.01.2017 von Hunde/Sportfreund Eckehard Dierbach (Plaue/Kleinbreitenbach)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige