Endlich erwachsen! Jugendweihe erfreut sich auch nach 160 Jahren großer Beliebtheit – neun Zahlen zum Fest

Julian Balzer (von links), Sarah Mähr, Chris Stantzsch und Carolin Dewitz erhielten in diesem Jahr im Bärsaal in Stadtilm ihre Jugendweihe. Ausgerichtet wurde die Feierstunde vom Verein „Jugendweihe Plus“ Arnstadt. (Foto: Christoph Vogel)
Arnstadt: ... | Die Tradition der Jugendweihe als feierlicher Übergang von der Kindheit ins Erwachsenenleben ist bedeutend älter, als viele Menschen glauben. Ins Leben
gerufen wurde sie im 19. Jahrhundert durch einen Nordhäuser Pfarrer – als Pendant zur kirchlichen Konfirmation. Während des Krieges verboten,
erstarkte sie zur DDR-Zeit wieder neu. Heute ist die Jugendweihe nicht mehr
politisch motiviert, sondern orientiert sich an den jungen Menschen, deren Wünschen und Zielen.

Neun Zahlen zur Jugendweihe:
160 Jahre alt ist die Tradition der Jugendweihe in diesem Jahr. Begründet wurde der Begriff „Jugendweihe” 1852 durch den Theologen Eduard Baltzer. Nach ihm wurde in Nordhausen eine Straße benannt.
8 Bücher sind im Rahmen der Jugendweihe herausgegeben worden. Darunter „Weltall – Erde – Mensch” und „Der Sozialismus – deine Welt”. Heute befassen sich die Bücher zwar auch mit Wissenschaft und Technik, sind aber nicht mehr ideologisch geprägt.
20 Mitglieder sind derzeit im Regionalverein „Jugendweihe Plus e.V.” aktiv. Der
2003 gegründete Verein hat seinen Sitz in Arnstadt, Rosenstraße 6. Hauptamtliche Vorsitzende ist Michaela Salzmann, die ehrenamtlich von
Anne und Wolfgang Weibezahl unterstützt wird.
3 Monate ist „Jugendweihe Plus“ mit der Ausrichtung von Feierstunden beschäftigt, organisiert werden sie das ganze Jahr über. Der Zeitraum
beginnt Ostern und endet nach Pfingsten.
20 Feierstunden pro Jahr sind in Durchschnitt auszurichten. In Arnstadt finden
diese meist in der Stadthalle, in Ilmenau in der Festhalle statt.
600 Teilnehmer aus dem Ilm-Kreis nehmen dieses Jahr an der Jugendweihe teil.
7000 sind es in ganz Thüringen.
90 Euro beträgt die Teilnahmegebühr. Darin sind Kosten für Geschenke, Gebühren, Blumen und Urkunden enthalten.
50 000 Menschen sind durchschnittlich jedes Jahr an der Jugendweihe beteiligt. Neben Angehörigen umfasst diese Statistik Frisöre, Kosmetiker,
Blumenhändler, Mode- und Schuhverkäufer sowie Drucker von Glückwunschkarten.

KONTAKT
info@jugendweihe-plus.de
www.jugendweihe-plus.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.794
Manfred Kappler aus Nordhausen | 25.05.2012 | 14:56  
3.878
Karin Jordanland aus Artern | 25.05.2012 | 21:12  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 25.05.2012 | 23:38  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 26.05.2012 | 04:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige