Pudelwohl fühlen - Am kommenden Sonntag zeigen sich Pudel zur Zuchtausstellung in der Festhalle Ilmenau von ihrer schönsten Seite

Wann? 22.04.2012 09:00 Uhr bis 22.04.2012 15:00 Uhr

Wo? ..., Ilmenau DE
Dieter Baumgarten und seine Lieblinge, Enzio von Pörlitz und Heckmüllers Gosina.
Ilmenau: ... | Wer des Pudels Kern im nichtsprichwörtlichen Sinn ergründen möchte, muss nicht Goethes „Faust” zur Hand nehmen (Mephistopheles erschien dort in der Gestalt eines schwarzen Pudels). Es genügt, die am kommenden Sonntag in der Festhalle stattfindende Zuchtpudelausstellung zu besuchen.
Von 9 bis 15 Uhr werden dort nicht nur außergewöhnliche Tiere gezeigt und bewertet, sondern auch Fragen rund um diese Hunderasse erläutert.
Veranstaltet wird die Ausstellung von den Pudelfreunden aus Ilmenau unter
dem Dach des Deutschen Pudelklubs. Ausstellungsleiter Dieter Baumgarten arbeitet seit fünfzehn Jahren mit Pudeln und weiß sehr viel über diese oft verkannten Hunde.
„Der Pudel braucht wie jeder andere Hund Konsequenzen”, betont der Züchter. „Die Tiere zu vermenschlichen, ist leider eine weit verbreitete Unsitte.” Auf den Hund kam Baumgarten, als er mit seiner Frau eine Pudelausstellung auf der Erfurter ega besuchte. „Meine Frau teilte meine
Hundeleidenschaft, stellte aber zur Bedingung, dass unser Hund möglichst keine Haare verlieren darf”, erzählt der langjährige Züchter und lächelt. Der Pudel erfülle diese Bedingungen, wenn man ihn regelmäßig pflege und kämme. Seine Vorliebe für Wasser liegt sowohl in den Genen als auch in der Verwandtschaft mit dem Wasserhund begründet, der im 6. Jahrhundert während
der Besetzung der iberischen Halbinsel durch die Mauren von Nordafrika nach Europa gebracht wurde. „Später hat man Pudel zur Wasserjagd eingesetzt, weil sich deren Fell aufgrund des Fettgehaltes nicht so schnell vollsog”, erklärt der Halter dreier Pudel.
Er fügt hinzu: „Aus dieser Zeit stammt auch das frei geschorene Hinterteil. Es sorgte beim Hund für den nötigen Auftrieb.“
Dieter Baumgarten bittet Besucher, die ihren Hund am 22. April dem Preisrichter
vorführen möchten, nicht zu spät in die Festhalle zu kommen. 14.30 Uhr findet dort bereits die Siegerehrung statt. Um bei der Jury zu punkten, müssen die Hunde grazil sein, die Körpermaße stimmig. Wichtig sei auch die Farbe.
„Der Hund muss sich führen lassen und darf keinesfalls beißen”, unterstreicht Ausstellungschef Baumgarten.

Hinweis:
Infos gibt es bei folgenden Organisationen: Verband deutscher Hunde (VdH), Deutscher Pudel Klub (DPK), Verein deutscher Pudel (VdP), Pudelzuchtverein
Deutschland (PZV 82), Allgemeiner Deutscher Pudelclub (ADP).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 17.04.2012 | 19:55  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 17.04.2012 | 22:07  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.04.2012 | 00:24  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 18.04.2012 | 11:06  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 18.04.2012 | 20:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige