Sommerfest des Blindenverbandes Ilm-Kreis im Bratwurstmuseum Holzhausen

Karla Hofmann (links) begrüßt die MitgliederInnen zum Sommerfest
Sommerfest des Blindenverbandes Ilm-Kreis im Bratwurstmuseum in Holzhausen
Am Samstag, 20.Juli, hatte der Blindenverband des Ilm-Kreises zum traditionellen Sommerfest ins Bratwurstmuseum nach Holzhausen eingeladen. Per Pedes oder mit dem gecharterten Bus der Regionalbus Arnstadt angereist, versammelten sich bei bestem Wetter auch wieder zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder um gemeinsam zu feiern. Für die musikalische Umrahmung sorgte wie schon so oft, der Chantychor Geraberg, der nicht nur die Mitgliederinnen und Mitglieder, sondern auch die zahlreichen anderen Gäste des Bratwurstmuseums mit Ihren maritimen Liedern mitriss. Zu Beginn konnte Karla Hofmann zahlreiche Gäste aus der Politik begrüßen. So folgten unter anderem Sabine Berninger von der Partei Die Linke, Petra Heß und Frau Mühlbauer, beide SPD, der Einladung. Letztgenannte sind ja bereits Stammgäste und machen dem Blindenverband gern Ihre Aufwartung. Auch die Presse hatte sich in Gestalt von Frau Richter und Herrn Vogel eingefunden, um über die Arbeit des Blindenverbandes in Bild und Schrift zu berichten. Karla Hofmann betonte bei Ihrer Begrüßung, daß das Sommerfest in erster Linie ein gemütliches Beisammensein und gemeinsames Feiern ist, statt großartige Reden zu halten. Aus diesem Grund beließ Sie es bei der Information für die Mitglieder über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge von 3,00€ / Jahr und der Auswertung der Deutschen Meisterschaft im Kegeln und Würdigung der gezeigten Leistungen. Als Dank gab es, dem Wetter angepaßt, für die KeglerInnen einen Eisbecher. Danach konnte Sie noch eine Ehrung durchführen. Für Ihre kürzlich erhaltene Auszeichnung mit dem Bundesver-dienstkreuz erhielt Frau Karin Schorbach vom Vorstand des Blindenverbandes ein kleines Präsent. Sabine Berninger – Die Linke – überbrachte im Anschluß ein paar Grußworte Ihrer Fraktion und würdigte die gute Arbeit des Blindenverbandes. Dem schloß sich Petra Heß – SPD – an, und hatte auch noch ein kleines Präsent mit dabei. Herr Mäuer, stellvertretender Vorsitzender der „Freunde der thüringischen Bratwurst“ erklärte einigen interessierten Mitgliedern den neu angelegten Kräutergarten und gab Riech- und Kostproben weiter. Viel Wissenswertes konnten Sie dann erfahren, über die Bratwurst und die richtigen Gewürze, die den unterschiedlichen Geschmack ausmachen. Insgesamt war es wieder ein sehr gelungener Nachmittag. Der Vorstand des Blindenverbandes Ilm-Kreis bedankt sich beim Personal des Bratwurstmuseums, dem Chantychor Geraberg für die gute musikalische Betreuung und der Regionalbus Arnstadt für die gute Beförderung der Mitglieder.
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 24.07.2013 | 20:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige