Besuch aus Altrip in Wiehe

Eröffnung des Musiksommers
Am Donnerstag nahm mir am späten Abend Manfried das Gießen ab. Ich konnte vor Kopfschmerzen nicht geradeaus schauen. Nachts regnete es dann doch, so dass ich meine geplante Pflanzaktion starten konnte. Aufstehen um 5.30 Uhr, Katzenwäsche, Rabatte vom Welken und Unkraut säubern, Erde lockern und zwischen die restlichen standhaften Hornveilchen zwölf Tagetes setzen. Jeder Wurzelballen bekam fürsorglich seine Portion Wasser als Starthilfe. Nach dem Aufräumen und Kehren des Fußweges beschaute ich zufrieden mein Werk. In Ordnung! Bunte Blumengrüße für Wiehes Gäste, die heute aus Altrip anreisen werden, um mit uns 20 Jahre Partnerschaft zwischen Altrip und Wiehe zu feiern und Wiehes Musiksommer zu eröffnen.
Als wir vor 18 Uhr zur Kirche gingen, hatte ein starker Gewitterregen allen Staub gelöscht. Wir begutachteten den aufgestellten Blumenschmuck und die gestalteten Schaufenster. „Es sieht freundlich aus“, stellten wir fest.
Das Eröffnungskonzert bot der Chor von Altrip vor zahlreichen Zuhörern. Die Messe klang wunderbar durch die Kirche. Noch sieben Veranstaltungen sind in diesem Jahr geplant. Konzertsaal wird viermal die große Bartholomäuskirche, einmal Wiehes St. Ursulakirche, einmal die Kirche in Langenroda und einmal die Kirche in Kloster Donndorf sein. Ich freue mich jetzt schon auf das Konzert des Philharmonischen Chores aus Erfurt am 29. Mai um 17 Uhr in der Bartholomäuskirche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige