Harte Winter brachte Eulen in die Ortschaften

Waldohreulen fanden sich im Winter in beruhigten Gehölzen der Ortslagen ein

Präambel: Eulen sind heimliche Gesellen und in den Parkanlagen der Siedlungen anzutreffen – Gruppen von Waldohreulen suchten im Winter Schlafbäume und Beutereviere in der Nähe der Ortschaften auf - Beitrag von Dr. J. König und Jürgen Traxdorf von der Umweltgruppe Roßleben, NABU-Ortsgruppe Unstruttal und der Schutzgemeinschaft "Kyffhäuser-Unstrutlandschaft"

Dem aufmerksamen Naturfreund werden in den Wintermonaten kleine Gruppen von Eulen in den Bäumen finden. Zumeist handelt es sich dabei um Waldohreulen, die in den Wintermonaten vornehmlich Siedlungsbereiche aufsuchen, um Nahrungssuche zu gehen. Schlafbäume in geschützter Lage können sich dabei durchaus in unmittelbarer Nähe menschlicher Behausungen und sogar an belebten Straßen befinden. Solche Schlafbäume sind gekennzeichnet durch weiße Spuren (Schmelz) und Verdauungsresten (Gewölle als ca. 5 cm langer Faserklumpen, in denen sich Spuren der Beutetiere - z.B. Knochenreste von Mäusen - befinden).
Dem Naturfreund sind womöglich Schleiereulen und Waldohreulen bekannt. Während erstgenannte als Kulturfolger auch in Scheunen auf Nahrungssuche geht und brütet, verbringen Waldohreulen i.d.R. die Sommermonate in lichten Wäldern. Beide unterscheiden sich – dem Namen nach – am Gefieder. Das Bild zeigt Waldohreulen mit deutlich sichtbaren Schmuckfedern am Kopf, was aber irrtümlich als Ohren bezeichnet wird. Schleiereulen weisen dieses Merkmal jedoch nicht auf. Beide Eulenarten zeichnen sich durch maskenhafte „Gesichter“ aus (Gesichtschleier). Bei der Beutejagd orientiert sich das Tier nachts an Geräuschen. Dabei leitete dieser Gesichtschleier den Schall zu den Ohren, die sich – natürlich – kopfseitlich befinden.

Gäste der Ortschaften – Waldohreulen auf den Schlafbäumen in der Nähe menschlicher Siedlungen, Foto: Dr. J. König
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige